Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Freitag, 5. Februar 2021

Simtipp: SLAM // mainstore

Also ich muss schon sagen, dass in letzter Zeit viele Shops echt gute Regionen in Second Life entstehen lassen. Erst vor einer Woche hatte ich Cravone City vorgestellt, heute gibt es den "SLAM // mainstore". Dieser Shop bietet alles Mögliche an, mit Schwerpunkt auf BDSM Produkte.

SLAM ist eine Full-Region mit 20k Standardkapazität und Einstufung "Adult". Der Owner vom Shop und der Region heißt Phuk (daphuk). Er hat auch die komplette Region selbst gestaltet. Thematisch ist alles zwar etwas militärlastig, aber nicht so militant, dass ich mich als Pazifist unwohl gefühlt hätte.

Der Landepunkt ist neben dem SLAM Shop, ein großes Betongebäude, das aber in der prall gefüllten Landschaft auf der Region nur ein weiteres Dekorationsobjekt ist (siehe nächstes Foto). Am Landepunkt gibt es über Klick auf kleine Schilder eine Notecard mit Simregeln und ein Teleport-HUD. Das HUD ist ganz pfiffig gemacht, denn es zeigt in drei Kategorien die Teleports als Weblinks in einem Dialogfenster. Klickt man einen an, öffnet sich das Teleport-Ortsfenster. In einer Kategorie sind Ziele aus dem Shop, die beiden anderen Kategorien sind für die Erkundung der Landschaft gedacht.


Die Regeln und Hinweise in den Notecard sind alle selbstredend. Man soll andere nicht belästigen, vor allem nicht, wenn sie gerade die im Shop angebotenen Spielzeuge ausprobieren, kein Drama im offenen Chat, usw. Als Sichtweite wird mindestens 180 Meter empfohlen, als LOD ein Wert von 4 und man soll das erweiterte Beleuchtungsmodell und das Regions-Windlight verwenden.

Es gibt drei größere Bereiche, in denen sich viele Motive für Fotos anbieten. Zunächst ist der Bereich direkt um den Mainstore ganz nett gestaltet. Es gibt einen Güterzug, mehrere Baracken, die alle eine Inneneinrichtung haben, und verschiedene Lagerflächen mit Containern, Kränen, Lastwagen, usw. Der zweite Bereich ist ein U-Boot Dock, in dem auch ein U-Boot liegt. Die Konstruktion dieses Docks ist interessant, egal von welcher Seite man es betrachtet. Mein Foto unten habe ich von der Ozeanseite aufgenommen.

Der dritte Bereich ist der Hafen, in dem mehrere Fischerboote vor Anker liegen. Ein Boot fährt zudem permanent im Kreis um einen Felsen herum. Auf dem Pier gibt es mehrere Holzgebäude, die man von anderen Häfen in SL meist alle schon kennt. Dennoch finde ich, dass so ein Hafen immer wieder Lust auf eine Besichtigung macht.

Zwischen den drei großen Bereichen findet man dann noch viele kleinere Szenen, wie zum Beispiel eine Strandhütte, einen Bootsverleih, einen Zeltplatz, einen Wasserfall mit Lagerfeuerstellen in der Nähe, zwei Handseilbahnen und den Aussichtsturm auf meinem nächsten Foto.

Das vorgegebene Windlight ist dezent, mittelhell und hat eine interessante Wolkenstruktur. Zumindest bei einem EEP-fähigen Viewer. Mir hat diese Einstellung gut gefallen und ich habe sie gleich mal als EEP-Objekt abgespeichert. Das Sim-Surround besteht aus zwei unterschiedlichen Strukturen. Einmal super hohe Berge auf zwei Seiten der Region und zum anderen flachere, felsige Inseln auf den anderen beiden Seiten.

SLAM ist in meinen Augen viel mehr als nur eine Mainstore-Region. Eine Erkundung macht genauso viel Spaß wie auf einer reinen Touristenregion. Auch dass der Store ziemlich dezent so in die Gestaltung integriert wurde, dass man ihn kaum wahrnimmt, spricht für den Ersteller. Er hat das Konzept von Erlebnis-Shopping verstanden.

>> Teleport zu SLAM // mainstore

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar posten