Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Dienstag, 16. Februar 2021

[SL Blog] - Second Life Destinations: Vargsången

Quelle: Second Life / YouTube

Linden Lab am 16.02.2021
um 10:00 AM PST (19:00 Uhr MEZ)
- Blogübersetzung -

Schnappt euch euren Pelzmantel, denn in dieser Woche reisen wir nach Vargsången: ein beeindruckend realistisches mittelalterliches Wikingerland, das in eine geheimnisvolle Atmosphäre gehüllt ist.

Vargsången, schwedisch für "Wolfslied", ist ein ruhiges Bergdorf mit einer Geräuschkulisse aus einheimischen Wildtieren, starkem Wind und den Gezeiten. Obwohl Camila Runo diese Region historisch korrekt gestaltet hat, gibt es hier und da Einflüsse der nordischen Mythologie. Camila erzählt uns zum Beispiel, dass die "Wohngebäude zeigen, wie die Menschen damals lebten: Sie schliefen alle zusammen auf Heu und Fellen, um ihre Körperwärme in den Wintermonaten zu teilen. Aus demselben Grund lagen sie auch oft nah an ihrem Viehbestand wie Schafen oder Schweinen oder was auch immer sie an Tieren besaßen."

Camila möchte die Besucher vor einem großen Seeungeheuer warnen, das von einigen kreisend über dem Land gesichtet wurde. "Man munkelt, dass es sich um die Midgardschlange Jörmungandr handeln könnte. Eines der Kinder des Gottes Loki, das Göttervater Odin in den großen Ozean geworfen hat."

Der Alltag der Wikinger-Gesellschaft wurde sorgfältig in die Gestaltung von Vargsången eingewoben, wie z.B. "die große Halle, in der sich die Menschen zu verschiedenen Anlässen versammelten... Ein weiteres wichtiges Gebäude ist das vom Schmied. Seine Arbeit war sehr wichtig, denn er schmiedete viele Geräte und Werkzeuge für den täglichen Gebrauch sowie Teile, die für den Schiffsbau und für Waffen benötigt wurden."


Eine umfassende Erkundung dieser Region führt euch zu einem Altar auf einem Berggipfel, wo man aus den Blutflecken auf dem Stein schließen kann, dass den Göttern vor kurzem ein Opfer gebracht wurde. Lasst euch jedoch nicht von diesen gruseligen Bereichen von einem Besuch abschrecken. Ja, bestimmte Aspekte des Wikingerlebens waren hart, aber es gab auch Stolz auf die Arbeit von Handwerkern und die Schönheit, die in der Landschaft und in den Tieren zu finden war.

Der Landebereich bietet den Besuchern sowohl den Beitritt zur Gruppe "SL Norse and Viking Society", die sich hier regelmäßig trifft, als auch einen Landmarken-Geber für das Strandhavet Viking Museum.

Besucht Vargsången noch heute, um die Welt mit den Augen eines Wikingers zu sehen.




Direkter Teleport

Danksagung zur Videoproduktion:
  • Draxtor Despres


Quelle: Second Life Destinations: Vargsången

Keine Kommentare:

Kommentar posten