Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Donnerstag, 11. Februar 2021

Simtipp: Center for Mindfulness

Heute habe ich mal wieder etwas, das japanisch aussieht, das aber eher allgemein asiatisch ist. Denn es geht um Meditation, Tai Chi, Qigong, Zen und Yoga. Und zwei große Buddhas auf der Region lassen auch Bezüge zu Indien, China, Vietnam und Indonesien zu. Das "Center for Mindfulness" ist ein Ort, der zu bestimmten Zeiten die genannten Geistes- und Körperübungen anbietet. Wer möchte, kann an diesen Übungen teilnehmen. Jeder ist willkommen.

Das Center for Mindfulness machte schon einmal letztes Jahr im Sommer die Runde auf Flickr und in verschiedenen Blogs. Zu dieser Zeit war das aber auf einer anderen Region und irgendwie im Zusammenhang mit BDSM. Jetzt ist die Installation auf eine neue Region umgezogen und wurde wohl auch dabei umgebaut. Denn diese asiatische Landschaft befindet sich jetzt auf einer Plattform in 2.490 Meter Höhe.

Die Plattform befindet sich auf einer Full-Region mit 30k Prim-Upgrade und Einstufung "Adult". Die neue Ownerin heißt Cythe (Cytheria Teardrop). Übernommen hat sie die Installation von Anna Timmerman, auf deren Region das Ganze vorher untergebracht war. Anna hat aber auch auf der neuen Plattform ein paar Bereiche mitgestaltet.

Der Landepunkt ist auf einem Weg mit Teleporter, Event-Kalender und Links zu verschiedenen Webseiten. Darunter auch der Blog Mindfulness in Second Life, in dem man Informationen zum Programm in SL sowie Fundstücke zum Thema Meditation und bewusstes Leben finden kann.

Mein erster Eindruck auf dieser Plattform war so, dass ich schon weiterziehen wollte. Doch dann habe ich das vorgegebene und für meinen Geschmack zu dunkle Windlight geändert und ein paar Fotos geschossen. Und dann noch eins. Und noch eins. Und je mehr ich mir alles angesehen habe, desto mehr mochte ich diese Landschaft. Vor allem liegen die verschiedenen Bereiche recht weit auseinander, sodass die Erkundung irgendwie Spaß gemacht hat.

Viele der verschiedenen Häuser haben eine bestimmte Funktion. In einem sind Meditationskissen, in einem anderen ist ein kleines Bad, in einem ist ein Shop, in dem man irgendwelche Coins gegen andere Artikel eintauschen kann. Dann gibt es hoch oben auf einem Berg einen Aussichtsturm. Und ganz unten auf einem Bergsee ist ein silberner Buddha, um den herum Schwanenboote fahren.

Eine Sache habe ich außer dem Windlight noch geändert. Die gesamte Landschaft ist in ein Sim-Surround eingebettet. Dieses Surround bringt von sich schon simuliertes Wasser mit. Doch das wurde mit einer Primplatte abgedeckt, die ein grelles Plastikblau hat. Diese Platte habe ich derendert, sodass das darunterliegende Wasser sichtbar wurde.

In einem großen Felsen, den man über eine der vielen Treppen erreicht, ist auch eine Höhle eingebaut. Es gibt je eine Öffnung oben und unten. Wobei man in der Höhle dann die untere Öffnung nur schwer findet. Hier zwei Fotos, das erste auf meinem Weg zum Eingang, das zweite aus dem Inneren.

Der Umzug dieser Landschaft wurde am 8. Februar im erwähnten Blog angekündigt. Hier die Information der vorherigen Betreiberin Anna Timmerman:

Dieses Wochenende ist das Center for Mindfulness nach Niuka umgezogen, das Cythe gehört. Sie besitzt jetzt das Center und wird alles für euch verwalten. Der Kalender sowie die Meditationen und Anleitungen bleiben gleich, aber die immersive Natur dieser Landschaft macht das Center noch atemberaubender. Alle Veranstaltungsräume sind jetzt auf derselben Ebene. Sogar eure beliebte "Dreaming Buddha"-Szene ist die ganze Zeit aktiv.
Ein Teleporter am Landeplatz macht es einfach, alle Bereiche zu besuchen, wenn ihr nicht gerne spazieren geht. Aber das Erkunden aller Wege und Bereiche trägt zum Erlebnis bei. Neu ist jetzt der kleine Münzladen (etwas nördlich des Landeplatzes), in dem ihr die Belohnungen sehen könnt, die ihr für das Meditieren mit uns erhaltet. Dort findet ihr auch unsere Gruppengeschenke! Das neueste hat einen wunderschönen Setzkasten mit einer Sammlung von 60 verschiedenen Steinen!
Kommt und schaut es euch an!

Das Center for Mindfulness hat eine Gestaltung, die zunächst ungewohnt, fast schon merkwürdig wirkt. Zumindest war das bei mir so. Doch die Landschaft ist auch gleichzeitig reizvoll und interessant (auch wieder mein persönlichen Empfinden). Einfach mal selbst ausprobieren. Entweder ist man nach einer Minute wieder weg, oder man bekommt Lust, alle Ecken dieser zerklüfteten Landschaft zu untersuchen.

>> Teleport zu Center for Mindfulness

Link:

Keine Kommentare:

Kommentar posten