Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Donnerstag, 18. Februar 2021

La Maison d'Aneli: "Khaos.Part.1" von Cherry Manga und JadeYu Fhang

Quelle: Aneli Abeyante / Facebook
Am Mittwoch, den 17. Februar 2021, wurde in der La Maison d'Aneli die neue Installation "Khaos.Part.1" von Cherry Manga und JadeYu Fhang eröffnet. Also nicht die üblichen Ausstellungen verschiedener Künstler in den acht Skyboxen, sondern eine einzelne, aber dafür etwas größere Installation. Ob die Ausstellungen, die ich vor einem Monat hier vorgestellt hatte, parallel noch weiterlaufen, kann ich nicht sagen, denn ich habe nicht nachgesehen.

Die Kuratorin der La Maison d'Aneli Galerie ist Aneli Abeyante. Sie lädt mich seit geraumer Zeit immer eine Woche vor dem Start einer neuen Ausstellung ein. Normalerweise besuche ich die dann aber erst, wenn ich genügend Zeit habe. Denn acht Skyboxen zu besichtigen sowie Notizen und Fotos zu machen, ist wesentlich mehr Aufwand als zum Beispiel ein Simtipp. Als ich heute Morgen aber im Blog von Diomita and Jenny Maurer gesehen habe, dass es diesmal eine einzelne Installation ist, habe ich mir das heute schon angesehen.

Der Landepunkt ist in einem großen Gebäude auf dem Simboden. In der Nähe ist ein Bild zur Installation "Khaos.Part.1", das durch Anklicken eine Notecard übergibt. Dort steht zwar nicht viel drin, aber es ist eine EEP-Einstellung als Objekt eingebettet. Mit Rechtsklick lässt es sich in das Inventar kopieren und ist dann im Ordner "Einstellungen" oder "Settings" zu finden (abhängig vom Viewer). Dieses Windlight sollte man unbedingt aktivieren, da es diese Schwarzweiß-Atmosphäre erzeugt, die auf meinen Fotos zu sehen ist.

Neben der EEP-Einstellung sollte man auch noch das erweiterte Beleuchtungsmodell aktivieren. Zur Installation geht es dann über ein Teleport-Pad auf dem Boden des Galeriegebäudes. Wenn man oben angekommen ist, wird auch noch eine "Void" Experience angeboten. Wenn man die annimmt, wird der Avatar dann für einige Sekunden in eine komische Schwebe-Animation gebracht. Danach bekommt man aber die Kontrolle zurück. Anhand des Namens vermute ich mal, dass diese Experience verhindert, dass man von der Plattform der Installation fallen kann. Sobald man fällt, aktiviert sich die Schwebe-Animation und bringt den Avatar zurück auf die Plattform.

Khaos.Part.1 ist eine dynamische Installation, die sich permanent ändert. Skulpturen erscheinen und verschwinden wieder, Objekte werden animiert und wieder gestoppt, Partikel und Lichtstrahlen werden gestartet und wieder ausgeschaltet. Das scheint endlos so weiterzugehen. In den 45 Minuten, in denen ich die Installation besichtigt habe, hat sich im Grunde keiner der Abläufe wiederholt. Deshalb kann es auch gut sein, dass man einige Szenen auf meinen Fotos so nicht mehr in der Installation antreffen wird. Es gibt allerdings auch einige Skulpturen, die permanent an ihrem Platz bleiben und sich nicht bewegen.

Cherry Manga und JadeYu Fhang arbeiten schon länger beim Erstellen von Installationen zusammen. Außerdem betreiben sie auch gemeinsam die Kunst- und Musikregion "ADreNaLin". Vor einem Jahr hatte ich auf dieser Region die Installation "Strange Garden" besichtigt und hier darüber berichtet. Einige der Skulpturen aus dieser Installation findet man auch auf Khaos.Part.1 wieder.

Für einige Fotos hier im Beitrag habe ich Screen Space Reflections (SSR) im Black Dragon Viewer aktiviert. Das verleiht den Objekten und Skulpturen eine glänzende Oberfläche und einen höhere Lichtreflexion. Thematisch besteht die Installation im Grunde nur auch geometrischen Objekten und menschlichen Skulpturen. Gelegentlich wird die Szene von Partikeln und Lichtstrahlen durchflutet. Das Interessante ist, dass auch Teile der Skulpturen in geometrische Formen übergehen.

Da ich keine Notecard mit einer Beschreibung der Installation gefunden habe, wird es wohl dem Besucher überlassen, die Bedeutung zu interpretieren. Sind die geometrischen Formen durch Ablösung von den Skulpturen entstanden oder wurden die Skulpturen aus den Objekten geformt? Oder ist es gar eine Symbiose aus Mensch und Geometrie? Chaotisch ist die Installation auf jeden Fall. Und der Name Khaos.Part.1 könnte bedeuten, dass auch noch eine Fortsetzung geplant ist.

Als Sichtweite empfehle ich übrigens 136 Meter. Hat man mehr eingestellt, sieht man eine riesige Skybox-Plattform schräg unterhalb der Installation, was doof aussieht. Und 136 Meter reichen, um die gesamte Installation von Cherry und JadeYu zu sehen.

Die aktuelle Ausstellung dürfte bis etwa Mitte März 2021 geöffnet bleiben.

>> Teleport zur Maison d'Aneli

Links zu den Künstlern:

Links zu La Maison d'Aneli:

Keine Kommentare:

Kommentar posten