Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Sonntag, 8. März 2020

Informationen vom WUG-Treffen am 4. März 2020

Quelle: SL Rapporteur / YouTube
Am 4. März 2020 gab es das monatliche Treffen der Webnutzergruppe (in Englisch "Web User Group", kurz WUG). Ich bin damit zwar etwas spät, aber da das Treffen ja nur einmal pro Monat stattfindet, ist ein Blogpost vier Tage später eigentlich immer noch recht aktuell.

Der "SL Rapporteur" hat dieses Inworld-Treffen wieder aufgezeichnet. Allerdings fehlen etwa zwölf Minuten, wegen einer Unterbrechung der Internetverbindung (so steht es zumindest im Chat-Protokoll). Dennoch wurde so viel diskutiert, dass eine ganze Menge an Informationen zusammengekommen ist.

Insgesamt haben acht Lindens am Treffen teilgenommen, darunter auch Strawberry Linden. Und es war auch zum ersten Mal so voll (bis zu 50 Teilnehmer), dass fast die Hälfte der Besucher stehen musste. Ich habe heute meinen relaxing Sonntag, deshalb werde ich nur kurze Listenpunkte aus dem Treffen mitschreiben. Das Video ist am Ende dieses Beitrags eingebettet.

Einführung von Avatar-Nachnamen
  • Linden Lab ist nun sehr nah vor einer Einführung dieser Funktion.
  • Es wurde ein Vorschlag eines Teilnehmers aufgenommen, nach Wiedereinführung der Avatar-Nachnamen auch spezielle Markennamen zuzulassen. Also zum Beispiel einen Avatar mit dem Namen "Onyx Maitreya" (anstelle von Onyx LeShelle).

Premium Plus und Premium allgemein
  • Ein genaues Veröffentlichungsdatum für Premium Plus kann zum aktuellen Zeitpunkt nicht genannt werden.
  • Ebenso kann Linden Lab aktuell noch nicht den Preis für ein Premium Plus Abonnement bekanntgeben.
  • Ein "Low Premium"-Paket unterhalb des aktuellen Premium-Levels soll es in Zukunft nicht geben. Allerdings sagte Grumpity, dass man diese Möglichkeit intern bei Linden Lab besprochen hätte.
  • Es gibt Pläne, den Besitz von Mainland irgendwann von einer Premium-Mitgliedschaft zu entkoppeln, so dass jeder SL-Nutzer in der Lage sein wird, eine Mainland-Parzelle/-Region zu mieten.

Umzug von Second Life in die Cloud
  • Im Zusammenhang mit dem Umzug wurden viele Sicherheitsupdates für die Webseiten vorgenommen.
  • Bestimmte Webdienste wurden auch mit neuem Code versehen, um sie stabiler und schneller zu machen.
  • Alle Änderungen für den Cloud-Umzug werden weiterhin so im Hintergrund vorgenommen, dass die SL-Nutzer dies nicht bemerken.
  • Am 3. April soll es eine Lab Gab Show mit den technischen Entwicklern von Second Life geben. Unter anderem mit Oz Linden und einigen seiner Mitarbeiter. Hauptthema wird der Umzug von SL in die Amazon Cloud sein.

Updates von Second Life bezogenen Webseiten
  • Es werden aktuell einige Second Life Webseiten layouttechnisch überarbeitet. Reed Linden nannte als Beispiele die:

Marketplace
  • Es gibt schon seit einiger Zeit eine Funktionsanfrage, für Marketplace-Artikel auch das Erscheinungsdatum sichtbar anzugeben. Somit könnte man schnell neue Artikel von alten unterscheiden. Grumpity Linden sagte, dass es kompliziert wäre, diese Funktion zur Verfügung zu stellen. Aber es soll nach der Migration in die Cloud kommen.
  • Ebenso gibt es eine Funktionsanfrage, die Anzahl verfügbarer NoCopy Artikel anzuzeigen. Also zum Beispiel "Es sind noch 3 Stück dieses Artikels verfügbar". Hierzu sagte Reed Linden, dass dies ebenfalls nach der Cloud Migration umgesetzt werden soll.
  • Und schließlich soll auch das Anlegen von Varianten desselben Artikels (z.B. Kleid in vier verschiedenen Farben) nach der Migration in die Cloud auf dem Marketplace eingeführt werden.
  • Es gibt aktuell ein Problem, dass NoCopy Gacha Artikel auf dem Marketplace als kopierte Versionen angeboten werden. Im WUG‑Meeting nennt man es "Gacha Dup Bug". Ich denke, man meint einfach Copybot-Objekte. Grumpity sagte dazu, dass man versucht, mehrere Möglichkeiten zu schließen, die eine solche Duplizierung ermöglichen. Es wird aber nie eine Garantie geben, dass nicht wieder eine neue Möglichkeit zum Duplizieren gefunden wird.
  • Auf die Frage, ob dann dieses Jahr gar keine neuen Marketplace Neuerungen mehr kommen, sagte Grumpity, dass man frühestens im dritten Quartal (ab 1. Juli 2020) wieder neue Funktionen veröffentlichen werde.
  • Entgegen der zuvor geäußerten Aussage sagte Grumpity danach, dass in Kürze ein Mehrfach-Upload von Bildern für Marketplace‑Anzeigen eingeführt wird.
  • Linden Lab wird keine Möglichkeit bereitstellen, damit SL-Accounts in Zukunft mehrere Stores auf dem Marketplace parallel führen können.
  • Es wurde eine Idee für eine "Beobachtungsliste" bevorzugter Stores aufgenommen. Ein Nutzer könnte in dieser Liste alle Stores verlinken, zu denen er Informationen bei Neuerscheinungen erhalten will. Linden Lab will eine Implementierung diskutieren.

Dies und Das
  • Das Problem mit dem Erstellen eines monatlichen Events im Eventkalender wurde behoben. Der Fehler war, dass anstelle des exakten monatlichen Datums einfach der Event alle vier Wochen wiederholt wurde. Ein Monat hat aber mehr als 28 Tage.
  • Brett Linden war ebenfalls auf dem WUG-Treffen und machte sowohl auf den langen Blogpost als auch auf das Interview in der Lab Gab Show aufmerksam.
  • Brett erklärte auch noch einmal, dass man die Suchmaschinen-Ergebnisse nach SL-relevanten Themen verbessern will. Jemand von den Teilnehmern hatte zuvor gesagt, dass SL nicht in den Suchergebnissen angezeigt wird.
  • Brett Linden schrieb in den Chat, dass das Corona Virus in seiner Stadt Seattle ziemlich viele Leute befallen hätte. Hm... Donald Trump hatte letzte Woche noch gesagt, es gäbe nur 4 bekannte Fälle einer Ansteckung in den USA. Irgend jemand verbreitet da wohl ein paar Fake News.^^
  • Es soll einen längeren Blogpost mit Informationen zur LindeX Wechselbörse veröffentlicht werden. Brett sagte, dass der Entwurf schon geschrieben ist, aber bei diesem Thema will man das Wording sehr genau prüfen, damit das nicht falsch verstanden wird.
  • Es ist eine Landing Island für neue Nutzer in Planung, auf der SL-Ersteller ihre Produkte kostenlos anbieten können. Dies dient natürlich der Markenbindung und es gibt viele Ersteller, die an so etwas Interesse haben.
  • Letzte Nacht hat Kalifornien und auch Second Life bereits auf Sommerzeit umgestellt. Bei uns ist das erst in drei Wochen. Bis dahin beträgt der Zeitunterschied zwischen SLT und MEZ nur 8 Stunden anstelle der üblichen 9 Stunden. Das sollte man bei Events im Hinterkopf behalten.
..........................................................................................

Second Life Web User Group Meeting (2020-03-04)




Links:

Kommentare:

  1. Die Ankündigung der neuen Avatar Nachnamen liegt nun schon über 2 Jahre zurück, die neuen Namen sollten auch schon seit über einem Jahr verfügbar sein. Was heißt denn nun "sehr nah vor der einführung" ?

    AntwortenLöschen
  2. Nach dem 5 Jahresplan in 3 jahren

    AntwortenLöschen
  3. Irgendein Linden hat kürzlich mal die Zeitangaben von Linden Lab beschrieben. Demnach gibt es drei Kategorien:
    - "nicht so bald" bedeutet im Grunde "möglicherweise gar nicht".
    - "bald" bedeutet, man arbeitet irgendwie daran, weiß aber nicht, wie lange es noch dauert.
    - "sehr bald" bedeutet, die Chancen stehen ganz gut, dass es in den nächsten Monaten erscheint.

    Also kann es sich jetzt nur noch um Monate handeln. Vielleicht werden die Nachnamen ja im Juni beim SL17B eingeführt.

    AntwortenLöschen