Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Mittwoch, 4. März 2020

[SL Blog] - Das Herz und die Wissenschaft des Second Life Marketings

Quelle: SL Brand Center
Brett Linden am 04.03.2020
um 5:56 PM PST (2:56 Uhr MEZ)
- Blogübersetzung -

Wir haben in letzter Zeit einige Fragen dazu bekommen, wie wir Second Life an potenzielle neue Bewohner vermarkten. Der Einblick in unsere aktuellen und zukünftigen Marketingstrategien ist wichtig, da er einen Eindruck zu unseren Bemühungen bietet, wie wir die Einwohnerzahl und Wirtschaft von Second Life voranbringen wollen, wenn das Unternehmen in sein 17. Betriebsjahr eintritt.

Aus diesem Grund hat unser derzeitiges Marketing-Team im vergangenen Jahr intensiv daran gearbeitet, unsere Wachstumsinitiativen durch effizientere und gezieltere Kampagnen zu schärfen, die sich über viele bezahlte, organische und soziale Kanäle erstrecken. Lest weiter, um zu erfahren, was wir jetzt und in naher Zukunft tun werden. Wir werden unsere Pläne diesen Freitag im Live-Videostream unserer wöchentlichen Sendung "Lab Gab" noch ausführlicher besprechen (auf YouTube, Facebook, Mixer und Periscope).

Bezahltes-/ Performance-Marketing

Im Bereich des bezahlten Performance-Marketing haben wir im vergangenen Jahr unsere Akquisitionsbemühungen modernisiert, indem wir neue Technologien eingesetzt haben, mit denen wir neue Benutzer über zahlreiche Themenbereiche, Communities und Genres genauer ansprechen können. Im Rahmen dieser Bemühungen haben wir einige Dutzend strategisch relevante, wirkungsvolle Community-Segmente und Themenbereiche identifiziert, die jetzt alle über neue Inhalte für Anzeigen, Suche und Videos verfügen.

Diese werden für bestimmte übereinstimmende Keyword-Anfragen und Websites bereitgestellt. Einige Anzeigen werden auch über soziale Medien an diejenigen mit sozialen Profilen geschaltet, die Interesse an einigen oder allen unserer Zielthemen zeigen. Das bedeutet, dass ihr vielleicht auf einigen Sci-Fi-Fanseiten und Social-Media-Seiten neue Sci-Fi Rollenspielanzeigen sehen werdet, oder neue romantische Anzeigen in Foren für Fernbeziehungen - die Liste geht weiter...

In vielen Fällen werden Second Life Anzeigen auch als mehrdimensionale Tests eingerichtet, mit denen wir ermitteln können, welche Kombination aus Bildern, Text und Handlungsaufforderungen das beste Ergebnis für Klickraten und Verweildauer erzielt. Daher sehen einige Anzeigen möglicherweise identisch aus, mit der Ausnahme einer kleinen Variation im Text oder im Bild, während wir testen und lernen, welche Kombinationen am besten angenommen werden. Zu den Themen mit hoher Klickrate und Interesse bei potenziellen neuen Bewohnern, gehören Themen wie Mode- und/oder Avataranpassungen, Identitätserkundung, unterhaltsame Geselligkeit und Chat ("neue Freunde treffen" usw.), sowie verschiedene spezifische Rollenspiel-Communities (mit vielen Kampagnen, die tief in bestimmte Bereiche wie Mutterschaft, Fantasie, Science-Fiction und Vampir-Themen eintauchen).

Ein Thema mit konstant hohem Volumen (aber häufig polarisierend) ist "Romantik", da diese Anzeigen in der Regel hohe Klickraten aufweisen, die letztendlich eine große Anzahl neuer Personen nach Second Life bringen. SL ist jedoch so viel mehr als ein Ort, an dem man sich mit einem potenziellen Partner treffen oder zusammenkommen kann. Daher möchten wir das Gesamtportfolio mit einer Reihe von Themen über den gesamten Marketing-Mix hinweg ausgleichen. Das richtige Gleichgewicht, mit einer Kombination aus Herz und Wissenschaft in unserer Anzeigenwerbung zu finden, ist ein zentrales Anliegen und Ziel.

Darstellung von Beispielen für Anzeigekampagnen

Während wir derzeit Hunderte von Anzeigen in Rotation haben, findet ihr hier ein paar Beispiele für einige unserer neueren Anzeigen, die sich besonders gut für Klick- und Konversionsraten in mehreren Sprachen eignen:



Um es klar zu sagen, wir möchten uns nicht nur auf die Themen beschränken, die die meisten Klicks erzielen, denn dies wird der wahren Kreativität und Vielfalt der Second Life Community, der Kultur und dem Gesamterlebnis nicht gerecht. Aus diesem Grund umfasst unsere allgemeine Anzeigenstrategie auch Kampagnen, die darauf abzielen, einen vielfältigeren Benutzermix anzusprechen (auch wenn diese Themen ein geringeres Volumen potenzieller neuer Nutzer aufweisen). Einige der erfolgreichsten Verbleibequoten stammen aus Kampagnen mit kleineren und Nischenthemen.

Darüber hinaus geben einige Communities tendenziell mehr L$ aus als andere und/oder melden sich häufiger und über einen längeren Zeitraum an. Zu den vielversprechendsten neuen und bevorstehenden Kampagnen gehören Themen, die sich intensiver mit Fragen der Identitätsbildung und der kreativen Meinungsfreiheit befassen. Insbesondere möchten wir unsere Kampagnenbemühungen ausweiten, um die Furry-/Anthro-, Tiny-, Creator- und LGBTQ-Gemeinschaften weiter einzubeziehen. Wenn ihr der Meinung seid, dass wir zu bestimmten Themen oder Communities den Anschluss verpassen, oder wenn ihr eine Frage zu unserer Strategie für Segmentierungsinhalte habt, dann gebt uns bitte euer Feedback und wir können eure Kommentare im "Lab Gab" an diesem Freitag ansprechen.

Videoanzeigen

Einer der neueren Schwerpunkte in unserem Marketing ist die Verwendung von bezahlter Videowerbung. Wir sind gerade dabei, Dutzende neuer Videoanzeigen zu entwickeln, um Second Life auf YouTube, Twitter, Facebook und anderen Plattformen zu bewerben, die Videowerbung unterstützen.

Möglicherweise habt ihr bereits unsere jüngste Videoreihe "Second Life Destinations" gesehen, die in Zusammenarbeit mit Draxtor Despres produziert wurde. Diese Webserie, die über unsere Social-Media-Kanäle verteilt wird, untersucht jede Woche eine andere Community oder ein anderes Thema. Während diese längeren Fly-Through-Videos nicht als Anzeigen gedacht sind, erstellen wir gleichzeitig kürzere, bearbeitete Anzeigen aus jeder Episode. Das bedeutet, dass jede Episode von kürzeren 15‑ und 30‑Sekunden-Formaten begleitet wird, die als gezielte bezahlte Werbung für Nicht-Einwohner verwendet werden. Hier ist ein Vergleich, wie ein längeres Video über Orte zum Surfen in eine 15-Sekunden-Anzeige gekürzt wurde:

Original Social Video - "Second Life Destinations - Surfing Hot Spots"



Bearbeitete 15-Sekunden-Anzeige - "Catch a Wave in Second Life"



Hier ist ein Beispiel dafür, wie unsere Serie "Love Made in Second Life" auch in kürzere Anzeigen geändert wurde:

Original Social Video ("Love Made in SL"-Videos) - Romance



Bearbeitete 30-Sekunden-Anzeige (aus mehreren Videos) - Romance



Bisher zeigen wir Dutzende dieser Community-spezifischen Videoanzeigen im Wechsel, wobei jeden Monat weitere hinzugefügt werden. Hier einige Beispiele für die beliebtesten Segmentanzeigen, die derzeit in Umlauf sind:

Avatar Anpassung / Mode



Mittelalterliche Rollenspiel-Communities



Online Hangout / Social Chat



Kunst & Kreation (französische Sprache)



Virtuelles Reisen & Erkunden (japanische Sprache)



Diese Beispiele sind nur die Spitze des Eisbergs. Unter den Dutzenden anderer aktiver Videokampagnen befinden sich solche, die sich auf virtuelle Haustiere (Pferde, Katzen usw.), 3D-Kunst und Ausstellungen, Cyberpunk, Spukattraktionen, Abenteuer und Erkundungen, SL Pride, Motorradbegeisterte und Geschicklichkeitsspiele konzentrieren. Es gibt sogar eine Anzeige, in der es um Second Life Haare geht!

Anzeigenreichweite

Mit all diesen neuen Video-, Such- und Display-Anzeigen schalten wir jetzt MEHR Anzeigen als je zuvor, über mehr Kanäle als je zuvor. Wo werden diese Anzeigen geschaltet?

Einige dieser Anzeigen und die längeren Versionen für soziale Medien, werden organisch in den Suchergebnissen von Google und in den sozialen Medien, aber auch im offenen Web gefunden: Display-, Social- und Videoanzeigen werden auf vielen Websites und in Netzwerken geschaltet. In einigen Fällen arbeiten wir mit externen Anzeigen- oder Affiliate-Netzwerkpartnern zusammen, um die Reichweite unserer Anzeigen zu maximieren. Jetzt verfügen wir jedoch auch intern über besseres Know-how, um unsere Performance-Marketing-Bemühungen zu verwalten und eine Strategie zu entwerfen. In der nächsten Folge von "Lab Gab" könnt ihr Darcy Linden sehen, unseren Senior Marketing Manager, der unsere Performance-Marketing-Bemühungen und -Strategien überwacht.

Trotzdem...eine der häufigsten Rückmeldungen, die wir hören, ist "Ich sehe nie Anzeigen für Second Life"...und das ist zum Teil beabsichtigt, da wir nicht mit unseren wertvollen Werbedollar ineffizient sein möchten, indem wir auf neue Nutzer zugeschnittene Anzeigen unserer bestehenden Community anbieten.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir euch nicht erreichen möchten. Zusätzlich zu Anzeigen, die sich an Nicht-Einwohner richten, bieten wir separate Retargeting-Kampagnen an, die speziell erstellte Inhalte enthalten, um vorhandene Einwohner über neue Ereignisse oder Erfahrungen zu informieren. Beispielsweise möchten wir möglicherweise, dass vorhandene Nutzer über einen bestimmten großen Event oder eine bestimmte Erfahrung informiert werden - oder wir wollen sie über Premium-Mitgliedschaften und Rabatte informieren. Während diese Bemühungen noch in den Kinderschuhen stecken, erwarten wir für das kommende Jahr viel mehr Retargeting.

Alle Marketingbemühungen müssen Hand in Hand mit unseren Produktteams zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass sobald wir einen neuen Bewohner in der Tür haben, es ein positives Erlebnis gibt, sobald er ankommt. Es gibt viele laufende Experimente (und Verbesserungen) an dieser Front, die wir vielleicht in einem anderen Blog-Beitrag ansprechen werden.

Messaging Werbung

Einstein soll einmal gesagt haben: "Fantasie bringt dich überall hin." Das ist sicherlich auch in Second Life der Fall und wir beabsichtigen, uns an den Slogan "Your World. Your Imagination" zu halten, der die vielen Wunder und Möglichkeiten von SL einfängt.

In der heutigen Welt der programmatischen Werbung, der segmentierten Anzeigenkäufe und der Werbung für die Keyword-Suche, werden unsere Kampagnen jedoch häufig mit Benachrichtigungen und Bildern angepasst, die so optimiert sind, dass sie bestimmte Zielgruppen ansprechen und Klicks hervorrufen. Diese Bemühungen können sehr kosteneffizient und effektiv sein, aber wir erkennen auch die Notwendigkeit, das Herz, die Seele und den Geist von Second Life inmitten der Algorithmen am Leben zu erhalten. Dies ist eine unserer größten Herausforderungen im kommenden Jahr.

Es reicht nicht aus, datengesteuert zu sein. Wir möchten der Community auch mit Kampagnen gerecht werden, die die kulturellen und kreativen Energien, die unsere virtuelle Welt aufladen, genau erfassen und vermitteln. Um dies zu erreichen, müssen wir möglicherweise "über den Tellerrand hinaus" mit mutigeren Experimenten in Bezug auf Messaging und Design für zukünftige Kampagnen und Akquisitionskanäle weiterdenken. Dies kann mehr Mainstream-Werbemaßnahmen beinhalten, die unerschlossene Zielgruppen erreichen, einschließlich solcher, die auf Plattformen für mobile Geräte zu finden sind. Wir würden uns über eure Ideen freuen, da dies eine Diskussion ist, die innerhalb und außerhalb von Linden Lab sehr lebendig und aktiv geführt wird. Ihr könnt eure Gedanken auf unserem Feedback-Einreichungsformular für das "Lab Gab" am Freitag teilen.

Organisches Marketing, Social Media und Influencer Marketing

Natürlich beinhaltet nicht alles, was wir im Marketing tun, bezahlte Kampagnen. Wir haben kürzlich einen unserer Top-Social-Influencer an Bord geholt - Strawberry Singh - jetzt Strawberry Linden, um uns bei unseren sozialen Bemühungen zu helfen - und sie hat eng mit unserer ehemaligen Community-Leiterin Xiola zusammengearbeitet, um unsere soziale Strategie voranzutreiben.

Auf unseren sozialen Kanälen habt ihr vielleicht bemerkt, dass wir im letzten Jahr ziemlich aktiv waren. Zusätzlich zu unserer ständigen Präsenz auf Facebook, Twitter, Plurk, Tumblr, Pinterest, Flickr und YouTube, haben wir uns kürzlich auf Instagram erweitert und testen die jüngeren sozialen Kanäle TikTok und Byte.

Wir schauen uns genau an, welche Arten von Posts die höchste Reichweite und das höchste Engagement erzielen. Eine wichtige Lehre ist, dass Video-Posts durchweg eine höhere Aufmerksamkeit aufweisen als andere Arten von Inhalten. Dies ist einer der Gründe, warum wir der Veröffentlichung neuer Videoprogramme Priorität eingeräumt haben, beispielsweise den wöchentlichen "Second Life Destinations"-Videos, die verschiedene Orte mit einem Fly-Through zeigen. Wir haben auch die Miniserie "Made in Second Life" gestartet, die ausführliche Interviews mit Erstellern und Communities bietet (in den letzten Folgen wurden die Luftfahrt-Communities, Museumskuratoren, Künstler und Modeschöpfer vorgestellt). Interessanterweise sind einige der meistgesehenen Videos diejenigen, welche die wahren Geschichten von Menschen erforschen, die in SL die Liebe gefunden haben.
Letztes Jahr haben wir auch Livestreaming-Programme auf mehreren Kanälen vorgestellt, darunter YouTube, Facebook, Twitter/Periscope und die neue Mixer-Plattform. Ihr könnt euch auf weitere "Lab Gab"-Episoden freuen, die Interviews mit Führungskräften von Linden Lab und Community-Entwicklern enthalten, sowie viele weitere spontane und geplante Livestreams, bei denen Orte und Ereignisse inworld gezeigt werden.


Einer der auffälligsten Beiträge von Strawberry war vermutlich ihre Arbeit an der Produktion zahlreicher neuer Benutzer-Tutorials, die alle in acht Sprachen mit einzigartigen Voice-Overs in jeder Sprache lokalisiert wurden - eine Premiere für uns. Hier ist ein Teaser, wie diese Tutorials in jeder Sprache klingen:




Bewerben von Community-Inhalten

Wir wissen, dass wir eine Fülle erstaunlicher kreativer Inhalte aus unserer Community haben - warum also nicht dafür werben? Wer kennt SL besser als diejenigen, die es verwenden, lieben und Inhalte dafür erstellen?
Aus diesem Grund haben wir kürzlich das Second Life Blogger Network (SLBN) ins Leben gerufen, um die Aufmerksamkeit auf hochwertige Community-Blogposts, -Videos, -Bilder und -Magazine zu lenken. Über das SLBN teilen wir jetzt eine beträchtliche Menge der von der Community erstellten Inhalte, die über unsere sozialen Kanäle, den offiziellen Blog und die Anmeldeseite des offiziellen SL-Viewers gezeigt werden. Diese Bemühungen geben der Community nicht nur mehr Gründe, sich erneut anzumelden, sondern zielen auch darauf ab, eine bessere gegenseitige Webvernetzung aufzubauen, sowie eine verbesserte Relevanz und Indizierung für Suchmaschinen zu erreichen, sowohl für Second Life als auch für viele Community-Blogger.



Wir arbeiten auch enger und direkter mit vielen Community-Mitgliedern zusammen, um einige ihrer Events und Erlebnisse auszuweiten. Im Augenblick können wir dies nicht für jeden Event oder jeden Ersteller tun, aber wir suchen nach wirkungsvollen Möglichkeiten für Partnerschaften, von denen wir glauben, dass sie zum Wachstum von SL beitragen können. Zum Beispiel hat SL-Erstellerin Astralia eine offizielle Lizenz von Sanrio erhalten, die viele bekannte Charaktere wie Hello Kitty abdeckt - und wir haben direkt mit Astralia und Sanrio zusammengearbeitet, um einige Cross-Promotion-Möglichkeiten zu schaffen, die SL völlig neuen Zielgruppen näher bringt. Wir werden auch weiterhin hochkarätige strategische Partnerschaften mit Entwicklern und Mikro-Influencern prüfen, um das Wachstum von SL zu unterstützen.

Obwohl dies nicht neu ist, besteht für Second Life Entwickler und Event-Betreiber auch die Möglichkeit, weiterhin für ihre Second Life Veranstaltungen oder -Standorte im Destination Guide zu werben. Jede Woche fügen wir über ein Dutzend neue Einträge hinzu, um den Besucherstrom zu neuen und aufregenden Erlebnissen in Second Life zu führen. Dies erhöht die Sichtbarkeit der teilnehmenden Veranstaltungsorte auf der offiziellen SL-Website, in der Inworld-Suche, auf externen Suchmaschinen und sogar auf der Anmeldeseite des offiziellen Viewers.

...und es kommt noch viel mehr in 2020!

Wir hoffen, dass diese Informationen dazu beitragen, einige der Mechanismen und Motivationen unserer Marketingbemühungen zu entmystifizieren - aber wir wissen auch, dass dies nur an der Oberfläche dessen kratzt, was getan werden muss, um Second Life in Zukunft weiter auszubauen.

Zum Beispiel arbeitet unser Marketinganalyst Maveric Linden intensiv an mehreren neuen E-Mail-Marketinginitiativen, wie z. B. "Rez Day"-Benachrichtigungen, einer Aktualisierung unserer neuen Benutzer-E-Mails, neuen Community-Newslettern und anderen nützlichen Ankündigungen für diejenigen, die sich anmelden. Wir möchten auch mehr tun, um das Bewusstsein für SL sowohl in Mainstream- als auch in spezialisierten Medien und Blogs zu stärken, und zwar mit mehreren neuen "Earned Media"-Initiativen, die dazu beitragen, Reporter besser mit überzeugenden SL-Community-Geschichten und -Trends zu verbinden.

Also, was fehlt uns? Gibt es Dinge, von denen ihr glaubt, dass wir sie besser machen können, und/oder welches Feedback habt ihr für das Marketing-Team, wenn es seine Bemühungen für den Rest des Jahres 2020 verstärkt? Teilt uns eure Gedanken und Fragen direkt über dieses Formular mit und wir werden unser Bestes tun, um darauf im "Lab Gab" an diesem Freitag zu antworten!


Im Bild (von links nach rechts): Das Second Life Marketing-Team, einschließlich Senior Marketingdirektor Brett Linden, Marketing Content Specialist Strawberry Linden und Senior Digital Marketing Manager Darcy Linden. Nicht abgebildet: Marketing Analyst Maveric Linden.

Haftungsausschluss: Abgebildete Katzen sind keine offiziellen Mitglieder des Marketing-Teams.

Quelle: The Heart & Science of Second Life Marketing
...........................................................................................

Anm.:
Dieser Blogpost von Brett Linden ist fast schon absurd in seinem Umfang. Was will er dann eigentlich am Freitag beim Lab Gab noch erzählen, das hier noch nicht aufgeführt wurde?

Also, einfach morgen Abend noch mal hier vorbeischauen, dann ist auch der Rest übersetzt.

Update 05.03.2020:
Der Rest des Artikels ist nun auch übersetzt.

Kommentare:

  1. Ufff…. und es geht noch weiter?

    Genau, da frage ich mich auch, was morgen im Lab Gab noch Neues verkündet werden soll, aber vielleicht soll es ja Diskussionsrunde mit dem Live-Chat über die hier vorgestellten Ideen und Maßnahmen sein.

    Die Niki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da wird wahrscheinlich jede zweite Antwort beginnen mit "Wie wir schon am Mittwoch in unserem Blogpost geschrieben haben...blah blub... :)

      Löschen
  2. Aber: Sie wollen wieder! Das ist das Gute daran! Sie investieren wieder in Second Life. Es bleibt ihnen zwar nichts anderes mehr übrig, aber trotzdem hoffen wir alle (nehme ich zumindest an), dass ein Aufbruchstimmung entsteht und neue User nach Second Life gebracht werden können.

    AntwortenLöschen
  3. Anidusa Carolina6. März 2020 um 19:10

    oh wow...... das ist wirklich eine extreme Wall of Text. Danke dass Du Dir die Mühe gemacht hast, das war mit Sicherheit extrem zeitintensiv.
    Ich frage mich auch was nun im Lab Gab noch folgen soll. Und bin ziemlich bei Niki - vermutlich möchten sie schauen, wie die "neue Transparenz" ankommt, ob sie überhaupt ankommt, und betrachten das Gespräch mit dem Chat als eine Art Brainstorming-Hilfe. Das würde bedeuten, dass sie sich endlich der Tatsache bewusst geworden sind, dass sie bisher ziemlich am grünen Tisch saßen. Und zwar einerseits die "Macher" und "Bereitsteller" der virtuellen Welt sind, aber andererseits wenig vom Leben als "ganz normaler Enduser" wissen.
    Was es auch immer ist, ich finde es sehr positiv zu sehen, dass sie offenbar verstärkt den Kontakt zur Community suchen und sich scheinbar vorgenommen haben, zukünftig etwas transparenter zu sein.
    Klar, der Schock darüber, dass Sansar offenbar gefloppt und nicht mehr haltbar ist, hat ihnen allzu deutlich klar gemacht, dass SL ihr one and only lifesaver ist. Noch ein Stündlein bis zum Stream - ich bin gespannt.

    AntwortenLöschen