Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 23. März 2019

Simtipp: Altitude

Das wird heute ein kurzer Simtipp mit wenig Text, aber mit der üblichen Anzahl an Fotos.

"Altitude" ist eine Homestead-Region, die eigentlich nur zwei große Szenen hat. Und die sind nicht miteinander verbunden.


Einer der beiden Bereiche ist ein kunterbunter Fantasy-Garten, der von einer Mauer mit mehreren Ausgängen umgeben ist. Der andere Bereich ist ein Flugzeug-Hangar, der sich auf einer Plattform befindet, die einseitig auf dünnen Stützen aufliegt. Damit sie nicht ins Wasser fällt, wird sie zusätzlich von 40 Propellern in der Luft gehalten.


Meine ersten sechs Fotos sind aus dem bunten Garten. Obwohl das nur ein einzelner, in sich geschlossener Bereich ist, gibt es viele Details, die man mit der Kamera untersuchen kann. Denn auf der Homestead sind aktuell nur noch 3 Prims frei.


Im Mittelpunkt der Region steht die Musik. Das wird auf mehreren Schildern zum Ausdruck gebracht. Beide Bereiche enthalten eine Tanzfläche, Kugeln mit Tanzanimationen, DJ-Pulte und Tafeln mit Anzeige des aktuellen Songs aus dem Landstream. Ebenso werden auf Altitude auch Live-Konzerte durchgeführt.


Wer genau der Betreiber dieser Region ist, habe ich nicht herausgefunden. Sie steht unter Gruppenverwaltung. Manager der Gruppe ist Kristopher Walpole, doch gestaltet wurde die gesamte Region von Dan the Hammie (Dannchris Resident).


Da mir sowohl der bunte Garten als auch der Name Dann Chris bekannt vorkam, habe ich eben mal in meinem Blog gesucht. Ich habe insgesamt schon drei Mal eine Region von Dann vorgestellt. Zuerst Transilvania, dann Natural Falls 3.0 und zuletzt Natural Falls V.


In der Land-Info steht der folgende Text:
Altitude: ein Club in einem verlassenen Hangar auf einer vergessenen Insel. Abhängen, spielen und hören von Indie-Musik, Alternative Musik, Live-Auftritten und Voice-Events! Altitude verfügt über einen unkonventionellen, alten Flugzeughangar an einem Sanddünenstrand, den die Zeit vergessen hat. Es ist ein großartiger Ort, um mit euren Freunden abzuhängen. Regelmäßige DJ-Sets und Live-Musik erwarten euch!


Es finden zwar nicht so häufig Events auf Altitude statt, aber wenn, dann werden sie im eigenen Altitude-Blog angekündigt.


Der Hangar-Bereich, der in der zweiten Hälfte meiner Fotos zu sehen ist, hat thematisch mit dem Fantasy-Garten nichts zu tun. Um zum Hangar zu kommen, muss man mit dem Avatar hochfliegen. Stilvoll geht das, wenn man von einem der beiden Enden des 250 Meter langen Korridors zum Hangar läuft.


Für technisch Interessierte lohnt sich ein Blick unter die Hangar-Plattform. Die Propeller sind von D-LAB und waren Teil einer Gacha Serie. Ich glaube die hieß "Sky Pirates" oder so. Jedenfalls sehen so viele Propeller auf engstem Raum irgendwie cool aus.


Das Windlight ist auch sehr farbenfroh und passt vor allem zum Garten. Der Himmel ist türkisgrün und die Wolken sind gelb-orange. Beides spiegelt sich im recht glasigen Wasser, so dass die massive Farbpräsenz den Charakter dieser Region prägt.


Auf dem Hangardeck befindet sich die Live-Bühne und ein paar Hangout Plätze. Die Bäume dort, werden ebenfalls mit Propellern in der Luft gehalten.


Altitude ist zwar keine durchgehende Landschaft, die man besichtigen kann, aber eine abgedrehte Kulisse mit einem Club. Mir hat die Erkundung dort gerade deshalb Spaß gemacht, weil die Gestaltung eben nicht einer durchschnittlichen SL-Region mit RL-Landschaft entspricht.

>> Teleport zu Altitude

Links:

Demo gegen die Urheberrechtsreform am 24. März in SL

Quelle: Kueperpunk
Am 26. März 2019 will das europäische Parlament über einen Vorschlag für eine "Richtlinie zum Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt" abstimmen. Dabei geht es um mehrere umstrittene Regelungen, die seit Monaten kontrovers diskutiert werden. Allen voran der Artikel 13, mit dem Internet-Plattformen dazu verpflichtet werden sollen, keine urheberrechtlich geschützten Werke ohne Genehmigung des Rechteinhabers zugänglich zu machen.

Das klingt erst einmal nach einem Schritt in die richtige Richtung, aber im Detail betrachtet, könnte die Umsetzung zu einer Zensur quer durch das Internet führen. Denn die Kontrolle, was in das Internet hochgeladen wird, kann im Grunde nur mit automatisierten Filtern oder KI‑Programmen durchgeführt werden. Und keine heute verfügbare Software ist so intelligent, dass die Filterung in allen Fällen zuverlässig arbeitet. Also werden viele ihren Filter dann so aggressiv einstellen, dass in Zweifelsfällen auch erlaubte Inhalte blockiert werden.

Die Diskussion um dieses Thema spaltet aktuell mal wieder die Gesellschaft in zwei Lager. Die einen sind für die Reform, weil sie der Ansicht sind, dies würde die Rechte von Urhebern besser schützen. Die anderen fürchten Überwachung des Internets, Einschränkung der Meinungsfreiheit und eine Schließung von Internetplattformen, die nicht in der Lage sein werden, Inhalte rechtssicher zu filtern.

Second Life wäre von dieser Reform übrigens auch betroffen. Davor hat schon Wagner James Au im Januar gewarnt. Linden Lab müsste für alle SL-Nutzer die in Europa wohnen, ebenfalls solche Upload-Filter installieren. Für Texturen, Bilder, Sounds, Mesh-Modelle, Animationen. Es spielt keine Rolle, dass sich die Server und der Betreiber von Second Life in den USA befinden. Der Standort der Konsumenten ist ausschlaggebend. Das gilt für alle Plattformen, die mit nutzergenerierten Inhalten ihr Geld verdienen. Und dazu zählt Linden Lab, da sie ja nicht nur Land vermieten, sondern auch eine Provision durch Verkäufe auf dem Marketplace einbehalten.

Am Sonntag, den 24. März 2019, wird es in Second Life eine Demonstration gegen die Urheberrechtsreform geben. Organisiert wird das von den Brennenden Buchstaben, Die Villa, Dorenas-World, die Skoutz, der freien Bibliothek Pegasus und der SL Schreibgruppe. Und weil man nicht nur protestmäßig in der Gegend herumstehen will, gibt es rund um die Demonstration ein Rahmenprogramm, das wie folgt aussieht:

Event-Programm
  • Start der Veranstaltung ist um 20 Uhr MEZ (12 PM SLT).
  • Juristin Kay Noa erklärt Auswirkungen von Uploadfilter und Leistungsschutzrecht auf das Internet.
  • Moewe Winkler hat in einer Installation einen "exemplarischen" Uploadfilter in 3D aufgebaut.
  • Es gibt Livemusik von Psiquence und Michael Iwoleit.
  • Die Villa und der Virtuelle VNN24 News Kanal streamen die Veranstaltung live auf YouTube.
  • Dorenas World überträgt von der Veranstaltung einen Audiostream über Radio Rote Dora.
  • Demonstriert wird im Kreativdorf auf der Region Port Genieva
>> Teleport zum Kreativdorf

Hier noch ein kurzer Clip vom "Virtuelle VNN24 News" Kanal:

Breaking News Demostration gegen Artikel 13 in Second Life!



Zum Schluss noch zwei Links. Einmal zum Event-Forum auf SLinfo, wo bis zur Veranstaltung evtl. noch weitere Informationen gepostet werden. Dort sieht man auch ganz gut, dass dieses Thema kontrovers diskutiert wird. Und zum anderen zu einem von Stefan Holzhauer übersetzten Artikel, den ursprünglich Cory Doctorow geschrieben hat. Auf den hat auch schon Wagner James Au verwiesen, denn da bittet ein Nicht-Europäer darum, den Rest der Welt vor dieser Reform zu bewahren.

Links:

Donnerstag, 21. März 2019

Simtipp: Umi und Tokyo Street

Vor fast genau einem halben Jahr habe ich einen Simtipp zu Tokyo Street geschrieben. Damals war Ownerin Paradox Ivory noch im Aufbau dieses Stadtviertels aus Tokyo. Da aktuell wieder vermehrt Fotos von dieser Region auf Flickr erscheinen, habe ich diesen Ort noch einmal besucht.


Ich war allerdings in erster Linie dort, um die neue Installation auf dem Simboden zu sehen. Die heißt "Umi" und hat mit Tokyo eigentlich nichts zu tun. Bei der Ankunft in diesem kleinen Fischerdorf bekommt man im Chat die Information, dass diese Installation durch die japanische Stadt Ine im Bezirk Yosa nahe Kyoto inspiriert wurde. Wie ein Foto auf Wikipedia zeigt, wurde der Second Life Nachbau ganz gut getroffen.


Als Windlight habe ich eine leicht dunstige Mittagseinstellung genommen. Stellt man den Viewer auf das vorgegebene Windlight, wird eine fehlerhafte Nachteinstellung geladen, die statt der Sterne große runde Bälle am Himmel zeigt. Diese falsche Anzeige ist bedingt durch die Umstellung auf das EEP-Windlight. Da in dieser Woche alle SL-Regionen den EEP-Code bekommen haben, die TPVs aber EEP noch nicht unterstützen, kommt es zu dieser komischen Darstellung des Himmels.


Die Region, auf der Umi und Tokyo Street untergebracht sind, heißt Dox und war bis Mitte letzten Jahres bekannt durch das "DoX Motel", das es jetzt aber nicht mehr dort gibt. Die beiden aktuellen Installationen verschlingen dennoch fast die gesamte Kapazität der auf 30k Prims hochgestuften Full Region.


So, ab hier schreibe ich nun weniger, da mir gerade wieder die Zeit wegläuft.


Das Fischerdorf auf dem Simboden ist sehr detailliert gestaltet und hat auch einige Kirschbäume in voller Blüte. Die Texturen laden aber ziemlich langsam und man muss für Fotos oft mehrere Minuten warten, bis alles scharf ist.


Man sollte auch den Inworld-Sound schön laut drehen, da es mehrere Sound-Emitter gibt, die sowohl in Umi als auch auf der Tokyo Street Plattform für Ambiente sorgen.


Nun folgen noch fünf Fotos von der Tokyo-Plattform auf 2.000 Meter Höhe.


Tokyo Street wurde gegenüber meinem Bericht vom letzten September fast vollständig umgebaut. Man erkennt zwar noch einzelne Gebäude oder bestimmte Deko-Szenen, aber der Stadtteil hat deutlich an Umfang zugelegt und wirkt nun tatsächlich wie eine Großstadt.


Dennoch findet man zwischen all den Hochhäusern die gleiche Liebe zum Detail wie schon im Fischerdorf unten auf der Region. Vor allem Dinge, die sich auf japanische Traditionen beziehen, sind an jeder Ecke anzutreffen.


Das langsame Laden der Texturen wird auf der Tokyo-Plattform noch durch Lag unterstützt. Obwohl meine FPS eigentlich noch im akzeptablen Bereich waren, hat mein Avatar oft nicht auf Tastatureingaben reagiert. Ein Phänomen, das ich schon häufiger auf 30k Regionen bemerkt habe.


In der Land-Info steht der folgende Text:
Wenn die Sonne untergeht, werden die Straßen lebendig. Nichts schläft in dieser Stadt. Genießt einen Spaziergang durch die von Laternen beleuchteten Straßen oder lasst euch ein leckeres Straßenessen schmecken, während ihr die einzigartige Atmosphäre dieses dicht bebauten, kleinen Stadtteils von Tokio genießt.


Ich gebe hier die Teleports zu beiden Installationen an. Ob der zu Umi funktioniert, habe ich nicht ausprobiert. Die Landmarke zu Umi wurde mir bei der Ankunft auf dem Simboden gegeben. Sollte nur der Teleport nach Tokyo klappen, dann am Landepunkt an der Wand nach einem Schild suchen, auf dem "Visit Umi" steht.

>> Teleport zu Umi - (Simboden)

>> Teleport zu Tokyo Street - (Sky-Plattform)

Links:

Linden Lab baut Wasserkanal für Kontinentalverbindung

Neuer Wasserkanal zwischen Sansara und Jeogeot
(anklicken zum Vergrößern)
Ich habe diese Woche mehrere RL-Pflichttermine. Deshalb habe ich nicht so viel Zeit für Blog und so.

Jetzt gibts erst mal eine weitere kurze Meldung zum geplanten Linden Homes Kontinent. Zur Vorschauregion auf der Home & Garden Expo hatte ich ja bereits hier und hier etwas geschrieben.

Seit die Häuser für die neuen Linden Homes auf der Expo besichtigt werden können, kommt der SSP-Thread im SL-Forum nicht mehr zur Ruhe. Auch Patch Linden hat in den letzten Tagen schon einige Beiträge gepostet. Zum Beispiel hat er hier einen Vergleich der Performance zwischen der Linden Region auf der Expo mit exakt derselben Region auf dem SSP-Kontinent gemacht (SSP197).

Auf dem Kontinent erreichte Patch bei identischen Viewer-Einstellungen doppelt so viele FPS als auf der Expo. Das liegt mit hoher Wahrscheinlichkeit an dem umliegenden Content der anderen Aussteller auf der Expo. So viele Mesh-Objekte müssen aktuell auf dem SSP-Kontinent nicht geladen werden.

Nun aber zur eigentlichen Meldung. Aethelwine hat hier von ihrer Entdeckung berichtet, dass zwischen den Mainland-Kontinenten Jeogeot und Sansara viele neue Wasserregionen aufgetaucht sind. Sie bilden in einer Zweierreihe einen Kanal, der von Jeogeot in Richtung Sansara führt und etwa auf halber Strecke aufhört. Damit wird die Spekulation wahrscheinlicher, dass der SSP-Kontinent zwischen diesen beiden alten Mainland-Kontinenten platziert wird und eine Brücke bildet, die man mit Vehikeln für Kontinentalreisen nutzen kann.

Die neuen Wasserregionen können bereits jetzt betreten werden. Hier habe ich einen Screenshot, auf dem mein Avatar am Ende des Kanals auf dem Meeresboden steht.

Ganz oben in der Mitte der gelbe Punkt ist mein Avatar.

Auf der Weltkarte führt die folgende SLurl zu einer der beiden Regionen, die aktuell das Ende des Kanals bilden:

Sansara - SSP - Jeogeot
(anklicken zum Vergrößern)
Update 22.03.2019:
Ich habe die Grafik rechts noch einmal neu mit dem richtigen Maßstab erstellt. Dann kommt das mit der Länge des Kanals auch genau hin. Die obersten beiden Regionen des Wasserkanals sind gleichzeitig die beiden SSP-Regionen in der unteren linken Ecke des Kontinents.

Auf der Fläche, auf der sich der SSP-Kontinent in der Karte befindet, wurden von Linden Lab auch schon diverse alte Regionen entfernt oder im Grid verschoben.

Sollte der SSP-Kontinent wirklich dort platziert werden, werde ich wohl meine Mainland Garage, die auf einer kostenlosen Premium-Parzelle steht, aufgeben und versuchen, mir ein Hausboot zu holen. Allerdings dürfte die Nachfrage sicher höher als das Angebot werden. Man muss also rechtzeitig zuschlagen... :)

Links:

Mittwoch, 20. März 2019

[LL Blog] - Second Life Destinations: InSilico

Quelle: SL Brand Center
Linden Lab am 20.03.2019
um 10:01 AM PDT (18:01 Uhr MEZ)
- Blogübersetzung -

Rollenspiel ist eine der vielen Möglichkeiten, die von Bewohnern ausgewählt werden, um ihre Zeit in Second Life zu verbringen. Von überirdischen Märchen über gotische Vampire bis hin zu mittelalterlichen Schlachten gibt es langjährige Communities und Regionen, die um aufwendige und reichhaltige Geschichten herum angelegt sind. Es ist möglich, jede unserer über 200 Rollenspiel-Communities zu besuchen und eure Nische zu finden.

"Ihr seid nicht nur als Zuschauer hier...ihr erschafft Welten", sagt Stark Osterham in dem folgenden Video.

Das Destinations-Video dieser Woche gibt einen Einblick in InSilico, eine der am längsten laufenden Rollenspiel-Communities in Second Life.

InSilico ist eine faszinierende, futuristische Cyberpunk-Welt voller interessanter Charaktere, die sich unter einer dunklen, bedrohlichen Skyline mit Luftschiffen bewegen. InSilico ist eine äußerst detaillierte Umgebung, die zum Erforschen und Fotografieren einlädt. Und vielleicht werdet ihr als teilnehmender Bürger in die Geschichte hineingezogen.



Bereit für die Zukunft? Zieht euer bestes futuristisches Outfit an und betretet InSilico.

InSilico

The future is leaking backward in the form of InSilico, a high-end The future is leaking backward in the form of InSilico, a high-end cyberpunk role playing sim in Second Life.
In Second Life besuchen

CREDITS: Videoproduktion: Draxtor Despres

Quelle: Second Life Destinations: InSilico
.................................................................................................................

Anm.:
Linden Lab, bzw. Draxtor Despres, ist in den letzten Wochen ziemlich fleißig. In schneller Folge werden seine Videos sowohl in der "SL-Destinations"- als auch in der "Love Made in SL"-Reihe veröffentlicht. Schön zu sehen, dass Draxtor sich wieder mehr Second Life widmet. Eine Zeit lang hatte ich den Eindruck, dass für ihn nur noch Sansar wichtig war.

Dienstag, 19. März 2019

Home & Garden Expo Impressionen - Teil 1

Die Home & Garden Expo läuft noch bis 7. April, also noch über zwei Wochen. Deshalb habe ich es mit meinen Impressionen nicht so eilig und teile sie in zwei Beiträge auf.

Das mache ich unter anderem auch, weil die Texturen auf der Expo elend langsam rezzen. Eine einzelne Region zu besichtigen und alle Objekte scharf und in Farbe zu sehen, kann unter Umständen Stunden dauern. Deshalb habe ich zum einen nicht so viele Fotos gemacht und zum anderen sind hier und da auch ein paar unscharfe Texturen auf den Fotos mit drauf. Ich habe nicht bei jedem Foto zehn Minuten gewartet, bis alles sauber geladen war.

Hope 1

Meinen Rundgang habe ich auf Hope 1 begonnen. Diese Region liegt direkt neben der Linden Homes Region, über die ich ja schon berichtet hatte. Deshalb gibt es dazu nichts mehr in meinen Impressionen. Und ich werde jetzt auch insgesamt nicht mehr viel zur Expo schreiben. Alle Infos und Teleports gibt es in meinem Auftaktbericht zu Expo.

Haus von Loggin' Off
Mein erstes Foto oben ist vom Label "Loggin' Off". Ein großes Holzhaus im rustikalen Stil. Nicht so mein Ding, aber was mir wiederum gefällt finden andere nicht gut. Geschmack ist Geschmack.

In der nordwestlichen Ecke von Hope 1 ist eine kleine Shopping Mall. Dort bieten unter anderem auch mehrere Künstler etwas an, das unter den Begriff Dekoration fällt. Zum Beispiel Bryn Oh. Auf dem nächsten Foto ist ihr Shop auf der rechten Seite.

Shopping Mall auf Hope 1
Ach ja, bis auf ein Foto, habe ich durchgehend das Standard SL-Windlight verwendet, das auf den Regionen eingestellt ist. Ich habe lediglich die Uhrzeit von 12 Uhr auf 14 Uhr geändert, damit man ein paar Schatten sehen kann.

Das nächste Foto zeigt ein Haus von Maven Homes (Cain Maven). Er ist in diesem Jahr mit nur zwei Häusern vertreten. Bisher war sein Auftritt immer größer. Aber wie immer, finde ich die Häuser sehenswert.

Haus von Maven Homes auf Hope 1
Nicht weit von Maven ist dann auch Kaerri zu finden. Diese beiden Labels waren schon immer nebeneinander auf der Expo. Kaerri hat dieses Jahr sogar nur ein Haus aufgestellt.

Haus von Kaerri auf Hope 1
Hope 2

Auf Hope 2 stehen viele kleine Häuser, die für den Dekorationswettbewerb vorgesehen sind. Aktuell ist noch nichts dekoriert. Jedenfalls werden diese leeren Häuser in den nächsten Tagen in einem Wettbewerb eingerichtet. Es lohnt sich also, dort noch einmal in einer Woche vorbeizuschauen. Auf dem nächsten Foto sind diese Häuser zwischen den gelben Linien auf dem Boden zu sehen.

Die Häuser für den Dekorationswettbewerb auf Hope 2
Das schmale Haus ganz links auf dem Bild oben fand ich übrigens sehr witzig.

Auf Hope 2 steht auch ein Theater, in dem heute Nacht um 1 Uhr MEZ eine Talkrunde mit Saffia Widdershins stattfinden wird. Hier ein Foto von diesem Gebäude.

Das Theaterhaus auf Hope 2
Neben dem Theater befindet sich das Rainforest Restaurant. Für mich die schönste Parzelle auf Hope 2. Deshalb gibt es nun auch zwei Fotos. Das erste vom Eingang das zweite vom rückseitigen Pool-Bereich.

Rainforest Restaurant auf Hope 2
Rainforest Restaurant auf Hope 2
Hope 3

Vom Label "Bigbully" habe ich noch nie etwas gehört, aber der Auftritt dieses Möbel- und Deko-Shops sieht sehr kunstvoll aus.

Bigbully auf Hope 3
Auch auf Hope 3 befindet sich eine Shopping Mall, diesmal in der nordöstlichen Ecke. Ich habe auf meinem Foto drei beliebige Stores aufgenommen. Einfach weil mir die beiden rechten von der Farbgebung gefallen haben.

Shopping Mall auf Hope 3
Ansonsten habe ich von Hope 3 nur noch ein paar witzige Sitze von GoTC fotografisch festgehalten.

GoTC auf Hope 3
Hope 4

Diese Region wird zur Hälfte vom Label "Varriale Designs" belegt. Dieser Store ist schon einige Jahre Hauptsponsor der Expo und wird entsprechend promoted. Auf dem nächsten Foto ist ein mächtig großes Anwesen, komplett mit Inneneinrichtung für 6.800 L$.

Varriale Designs auf Hope 4
Und noch ein möbliertes Haus von Varriale Designs. Es hat den Namen "The Edge". Auch das gibt es nur komplett möbliert. Den Baustil vom Haus finde ich ganz nett.

Varriale Designs auf Hope 4
Ansonsten gibt es auf Hope 4 mehrere offene Ausstellungsflächen mit viel Kleinkram drauf. Das waren bei mir die angesprochenen Textur-Rezzkiller. Hier ein paar dieser Parzellen aus der Vogelperspektive.

Offene Ausstellungsflächen auf Hope 4
Hope 5

Zuerst gibt es ein Foto von einem Hunde-Trainingsplatz. Nicht weil der so toll ist, sondern weil sich das optisch stark vom Rest auf der Expo abhebt.

Hunde-Trainingsplatz von Short Leash auf Hope 5
Nun kommt mein angesprochenes Foto mit geändertem Windlight. Zu sehen ist eine sehr schöne Fantasy-Parzelle von OA-MEO. Da hätte das Standard-Windlight der Expo nicht gepasst.

OA-MEO auf Hope 5
Etwas ungewohnt ist die Ausstellung des Autoherstellers "Surplus Motors". Mit viel gutem Willen, könnte man die Vehikel als Dekoration für Straßen auslegen,die an Heim und Garten vorbeiführen. Wie dem auch sei, da ich auf SL-Vehikel stehe, gibt es auch davon ein Foto.

Surplus Motors auf Hope 5
Mein letztes Foto ist von "Hilted". Dieser Shop für kleine Dekorationsartikel hat allerlei lustige Sachen auf seiner Ausstellungsfläche gerezzt. Das sieht aus wie ein Flohmarkt. Nur beim Namen des Labels musste ich zweimal hinsehen. Zuerst hatte ich doch glatt den Namen eines nicht unbekannten Diktators wahrgenommen.

Hilted auf Hope 5
So, das war Teil 1 meines Rundgangs. Obwohl die Regionen weitgehend leer waren, ist das Laden der Objekte in Sichtweite wirklich nervend langsam. Das ist meiner Ansicht nach den vielen Mesh-Objekten geschuldet. Viele meinen ja, Mesh würde im Viewer schneller laden als herkömmliche Prims und die Performance weniger belasten. Ich sehe das nicht so. Ich war auch schon 2009 auf der Home & Garden Expo (damals noch auf 20 Regionen). Und obwohl ich da noch einen wesentlich schlechteren PC hatte, meine Internetleitung viel langsamer war und auf den Regionen die zehnfache Anzahl an Avataren herumlief, kann ich mich nicht an so langsam rezzende Texturen erinnern.

Okay, Teil 2 gibt es wahrscheinlich am nächsten Wochenende. Alle weitere Infos zur Expo findet man in meinem ersten Beitrag:

Für einen schnellen Teleport geht es hier zur Region Hope 1:

SL Server-Updates für die Woche vom 18.03.2019

Das Main Grid
Letzte Woche gab es nur ein Update des EEP-Codes auf den RC-Kanal Regionen BlueSteel und LeTigre. In dieser Woche wird am Dienstag der EEP-Code endlich auf das gesamte Main Grid aufgespielt. Es gibt zwar weiterhin nur den EEP RC Viewer, um die neuen Windlight-Funktionen nutzen zu können, aber immerhin ist das Ausrollen von EEP auf das ganze Grid ein Signal, dass auch der offizielle Viewer bald die erweiterten Windlight-Funktionen unterstützen wird.

Am Mittwoch erhalten dann die RC-Regionen von BlueSteel und LeTigre keinen neuen Code. Dort war ja EEP schon in den letzten Wochen installiert. Der Magnum-Kanal erhält dagegen einmal ein Update des Betriebssystems (vielleicht erste Vorbereitungen für die Cloud?) und zum anderen wird ja Mittwochs bei den Rolling Restarts der RC-Kanal Regionen auch immer der Code aus dem Hauptkanal integriert. Das bedeutet, auch Magnum bekommt die EEP-Funktionen.

Zusammenfassung der Server-Updates
  • Am Dienstag, 19. März, erhalten die Hauptkanal-Regionen das folgende Update:
    • Der Code wird auf Version 19.03.07.525089 aktualisiert.
    • Änderungen:
      • Interne Fehlerbereinigungen.
      • Beinhaltet den gesamten EEP-Code und alle behobenen Fehler.

  • Am Mittwoch, 20. März, erhalten die RC-Kanäle BlueSteel und LeTigre kein Update:
    • Der Code bleibt auf Version 19.03.07.525089.

  • Am Mittwoch, 20. März, erhält der RC-Kanal von Magnum das folgende Update:
    • Der Code wird auf Version 19.03.15.525315 aktualisiert.
    • Änderungen:
      • Aktualisierung des Betriebssystems.
      • Alles sollte funktionieren wie bisher und Aufnahme der EEP-Funktionalitäten.

Die Termine für die Rolling Restarts der Woche:

KanalDatumUhrzeitRelease Notes
Second Life Server19.03.201916:00 bis 19:30 Uhr MEZ19.03.07.525089
RC BlueSteel20.03.201916:00 bis 19:30 Uhr MEZkein Code Update
RC LeTigre20.03.201916:00 bis 19:30 Uhr MEZkein Code Update
RC Magnum20.03.201916:00 bis 19:30 Uhr MEZ19.03.15.525315


Über die Neustarts von Regionen:
Regionen werden für die Erhaltung des allgemeinen Befindens der Simulatoren neu gestartet, wenn sie am Dienstag (Hauptkanal) und Mittwoch (RC-Kanäle) länger als 14 Tage gelaufen sind, unabhängig davon, ob sie neuen Code erhalten. Es gibt nichts besseres als sie gelegentlich aus- und wieder einzuschalten.

Bitte plant eure Events um diese Wartungsfenster herum. Wenn ihr jedoch an einem Dienstag oder Mittwoch einen Event veranstaltet und wir keinen neuen Code ausrollen, könnt ihr eure Region auch schon vorher neu starten, um Unterbrechungen zu vermeiden.

Quelle: Deploy Plans for week 0f 2019-03-18