Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitung

Montag, 1. September 2014

LEA 2: "M*A*S*H 4077" von Tahiti Rae

Diese Woche werde ich nur wenig Zeit zum Bloggen haben, da mein RL sehr vollgepackt ist. Also suche ich mir bevorzugt Meldungen aus anderen Quellen und fasse sie hier zusammen.

Gestern wurde im LEA-Blog eine neue Installation vorgestellt, die ab heute geöffnet ist. Dabei handelt es sich nicht um das Artists-in-Residence Programm, das Anfang August in die siebte Runde gegangen ist, sondern um eine der einzeln vergebenen Regionen rund um das LEA-Theater. Seit heute kann man sich dort auf LEA2 einen recht guten Nachbau der Kulissen zur amerikanischen TV-Serie M*A*S*H ansehen.


Ich selbst kenne diese Serie vom Namen her, da sie früher auch bei uns ausgestrahlt wurde. Bewusst geschaut habe ich sie damals aber nicht. Wikipedia sagt mir, dass M*A*S*H die Abkürzung für Mobile Army Surgical Hospital ist, was übersetzt etwa "mobiles Militär-Feldlazarett" bedeutet. Im Mittelpunkt stehen dabei vor allem zwei Chirurgen, die besonders durch ihre sarkastische Einstellung zum Krieg und gegenüber der Handlungsweise des Militärs, die Antikriegs-Haltung der Serie herausstellen.


In den USA war M*A*S*H eine der erfolgreichsten TV-Serien aller Zeiten, vor allem wegen der klaren Anti-Kriegs-Haltung. Wer selbst diese Serie verfolgt hat, wird auf LEA 2 viele sehr nah am Original-Filmset angelehnte Szenen und Kulissen vorfinden. Erstellerin Tahiti Rae hat das Thema aus der TV-Serie bewusst gewählt, aufgrund der aktuellen Geschehnisse in unserer realen Welt (Ukraine, Israel/Gaza und Irak). Sie will mit ihrer Installation daran erinnern, dass Krieg die Menschen spaltet, aber sie auch vereinen kann durch solidarischen Zusammenhalt.


 

Der Landepunkt ist in einem Haus auf einer Sky-Plattform. Dort gibt es Infos zur Installation und zur TV-Serie. Wer will, kann auch seine eigenen Gedanken in einem Gästebuch hinterlassen. Von der Landeplattform gibt es dann einen Teleport runter auf den Sim. In dem kleinen Lazarett-Lager findet man überall Klemmbretter mit Patientenkarten. Klickt man sie an, gibt es weitere Hintergrundinformationen, nicht nur zur Serie, sondern auch zu realen Begebenheiten. Und irgendwo soll es noch einen weiteren Teleport geben, über den man zum Ende der Geschichte gelangt.


Da die Fotos im LEA-Blog ziemlich detailliert aussehen, war ich gestern Abend selbst schon kurz auf der Region. Ich kenne zwar die Serie nicht, aber der Nachbau erinnert wirklich an ein Filmset und ist, wenn man sich etwas genauer umsieht, gestalterisch wirklich gut umgesetzt worden. Vor allem auch das Innere von einigen Gebäuden. Ich schätze mal, dass Kenner der M*A*S*H-Serie vieles entdecken werden, das ihnen vertraut vorkommt. Den zweiten Teleport habe ich bei meinem Besuch allerdings nicht gefunden.


Zusammenfassung:

M*A*S*H 4077

Quelle: Welcome to M*A*S*H 4077 - Opens September 1, 2014

Sonntag, 31. August 2014

Mit dem 59's Impala BeloAir zum Hotel Chelsea

Nachdem ich am Wochenende eine weitere Etappe der Koudou Challenge absolviert hatte, wollte ich dann auch mal wieder ein etwas gediegeneres Auto über das Mainland bewegen. Also habe ich den 59's Impala BeloAir von Aikioto ausgepackt, den ich vor einer Woche auf der Vintage Automobile Show erworben hatte.


Mit diesem Klassiker von Chevrolet bin ich über die Linden Road Nr. 3 auf Heterocera Richtung Norden gefahren. Als ich dann am Hotel Chelsea vorbeigekommen bin, ist mir aufgefallen, dass es von der LL-Straße jetzt zwei private Zufahrten zu diesem Nachbau des New Yorker Kult-Hotels gibt. Die waren früher meines Wissens nicht dort, was es ziemlich schwer machte, mit einem Auto vor dem Hotel vorzufahren. Mal abgesehen von den Vehikeln mit eingebautem Flugskript.



Und dann kam mir der Gedanke, einfach mal mit dem einen Klassiker vor dem anderen Klassiker ein kleines Fotoshooting zu veranstalten. Also bin ich von der Linden Straße abgebogen, habe mein Hoody gegen eine schwarze Lederjacke getauscht und für den Bel Air eine zum Hotel passende Farbe ausgewählt.


   


Ich bin dann die Straße vor dem Hotel einmal hoch und wieder runter gefahren und habe an verschiedenen Stellen Fotos geschossen. Dabei habe ich verschiedene Windlights ausprobiert und auch mit dem Scharzweiß- und Sepia-Filter rumgespielt. Damit es hier nicht zu hektisch wirkt, habe ich die farblosen Fotos in den zweiten Teil dieses Beitrags gepackt. Und der fängt jetzt ab hier an.


Das Chelsea Hotel stand vor zwei Jahren schon einmal kurz vor seinem Aus in Second Life, weil niemand mehr die Gebühren für die Region zahlen konnte. In letzter Sekunde ist dann einer der Bewohner des echten Hotels eingesprungen und hat die Tier übernommen. Wie es dann seitdem weiterging, habe ich nicht mehr verfolgt, aber das Hotel und die umgebenden Galerien und Shops, haben sich bis heute gehalten. Zudem wurde das Hotel auch mit neueren Objekten und einigen Meshes modernisiert.



Ein Bericht über das Innere des Hotels ist das hier heute nicht. Ich wollte einfach nur ein paar Fotos posten. Wer Lust hat, kann ja den Teleport nehmen und das Hotel selbst mal erkunden. Auch die Galerien drumherum sind nicht schlecht. Zum Beispiel läuft in der Gallery 23 zur Zeit eine Ausstellung mehrerer Künstler zum Thema Bohemian Art.


Wer auch mit dem Auto vor dem Hotel vorfahren möchte, muss von außerhalb der Region kommen, da es auf dem Sim Lanestris keine Rezzone gibt. Deshalb gebe ich neben dem direkten Teleport zum Hotel auch noch die beiden Abzweigungen von der Linden Road an, die runter zu Lanestris führt.

>> Teleport zum Hotel Chelsea

>> Nördlicher Zugang von der Linden Road 3
>> Südlicher Zugang von der Linden Road 3

Links:

[Update] - The Arcade Gacha Event vom 1. bis 30. September 2014

The Arcade Gacha Events
Quelle: Flickr: The Arcade Gacha Events
Update 2. September:
Achtung, die Arcade Gacha Events sind auf neue Regionen umgezogen. Ich habe die geänderten SLURLs am Ende des Beitrags ausgetauscht.


Morgen, am 1.September, ist es wieder soweit. Der viermal im Jahr durchgeführte Arcade Gacha Event öffnet wieder seine Pforten für einen Monat. Nachdem ich im letzten Quartal in eine massive Sammelleidenschaft gefallen bin, werde ich mich diesmal etwas zurückhalten. Das soll aber die wahren Gacha-Jäger nicht von ihrem Hobby abhalten. :)

Für den September wurden wieder 102 Vendoren aufgestellt und diese bieten entweder verschiedene Ausführungen des gleichen Objekts, oder verschiedene Objekte als Teil eines Sammelsets an. Eine Sammlung gleicher Objekte in verschiedenen Ausführungen wäre zum Beispiel dieses Set mit Strandstühlen von What Next und ein Sammlung mit unterschiedlichen Objekten wäre zum Beispiel dieses Fondue Party-Set von Lark. Ich werde vielleicht auch mal vorbeischauen, dann aber nur um ein einzelnes Souvenir mitzunehmen. Vielleicht so ein japanisches Dreirad.^^

Alle Vendoren im Überblick gibt es wie immer auf der Shopping Guide Seite.

The Arcade - September's Gacha Event Poster
Quelle: Flickr: The Arcade Gacha Events
Ebenso gibt es für den September wieder den beliebten Fotowettbewerb, bei dem mindestens fünf verschiedene Artikel aus der aktuellen Gacha-Runde zusammen mit dem eigenen Avatar auf dem eingereichten Foto zu sehen sein sollten. Hier die drei ersten Plätze vom letzten Gacha Event:

Mitmachen kann man da vom 1. bis 30. September. Zu gewinnen gibt es reichlich Einkaufsgutscheine von den teilnehmenden Anbietern.

Der Gacha Event öffnet am 1. September um 9 Uhr MESZ (0:00 Uhr SLT). Die Teleports zu jedem einzelnen Vendor sind auf der Unterseite des jeweiligen Vendorfotos zu finden. Einfach in der Übersicht ein Foto anklicken und auf der sich öffnenden Seite ganz nach unten scrollen.

Update 2. September:
Ich habe eben in einem Artikel von gestern gelesen, dass die Arcade Gacha-Halle auf einen eigenen Sim umgezogen ist. Deshalb gibt es neue Teleport-SLURLs.

>> Teleport zum Arcade Gacha Event

Sollte es die ersten Tage wieder so voll sein, wie beim letzten Mal, dann kann man alternativ versuchen, auf das Off-Sim Shopping Schiff zu kommen, von wo aus man mit genügend Sichtweite auch nur mit der Kamera in die Arcade Halle zoomen kann.
>> Teleport zur Gacha Galeere

Links:

The Arcade Photography Contest - September, 2014
Quelle: The Arcade Gacha Events

Samstag, 30. August 2014

Fotos vom "My Space"-Konzert mit Ultraviolet Alter

Heute gibt es mal ein paar Impressionen zum gestrigen Konzert von Ultraviolet Alter, anlässlich der Eröffnung von Betty Tureauds Installation "My Space". Eigentlich stelle ich ja lieber Regionen und Veranstaltungen vor, die noch bevorstehen, damit andere auch daran teilhaben können. Aber das Konzert von Ultraviolet fand ich außergewöhnlich gut und somit gebe ich einfach mal die Empfehlung, eines ihrer zukünftigen Konzerte zu besuchen.

Die Konzertplattform
Ultraviolet Alter
Wie man den Musikstil von Ultraviolet nennt, weiß ich nicht genau. Ich würde es als experimentelle Elektronikmusik bezeichnen. Jedenfalls haben ihre Klänge mich gestern, zusammen mit dem bunten Design von Betty Tureauds Installation, in einen leichten Trance versetzt. Das war irgendwie sehr entspannend.

Da Groove
Betty Tureaud schwebt ein ^^
Beim gestrigen Konzert waren etwa 40 Besucher auf LEA 24. Darunter auch ein paar ziemlich bekannte Namen. Unter anderem haben einige Künstler, die ebenfalls gerade eine Installation auf einer LEA-Region aufbauen, auch mal beim Konzert vorbeigeschaut. Dazu kamen dann noch weitere SL-Promis. Hier eine kleine Auswahl, aber ohne Namen.

 

 

Ich habe mich auf eines der schwebenden Ufos gestellt, die auch gleichzeitig mit Tanzanimationen gefüllt waren. Das war mal eine etwas andere Perspektive bei einem Live-Konzert. Andere hatten die Raketen-Hüte aufgesetzt und schwebten einfach nur so durch die Gegend. Gegen Ende des Konzerts waren dann viele von den Ufos besetzt, manche auch mit zwei Avataren.

Der gesamte Konzertkegel
Farbenrausch
Das war insgesamt ein wirklich interessantes Erlebnis und ich werde versuchen, bald mal wieder ein Konzert von Ultraviolet zu besuchen.

Links:

Avant Garden Show am 30. August in SL

Quelle: Linden Endowment for the Arts
Vor zehn Tagen habe ich hier über eine Mixed Reality Event berichtet, der am gleichen Abend im Little Boxes Theater in San Francisco stattgefunden hat. Die Teilnahnme innerhalb von Second Life war bei dieser Premiere nicht möglich.

Vor vier Tagen gab es dann im Blog von Linden Lab die Meldung, dass zwei Aufführungen mit dem virtuellen Teil der Show am 27. und 30. August 2014 in Second Life durchgeführt werden. Da es aber keinen offiziellen Teleport zu dieser Veranstaltung gab, sondern Einladungen nur auf Anfrage von DanCoyote Antonelli vergeben wurden, habe ich das hier nicht vorgestellt. Das Gleiche gilt für die Ankündigung im LEA-Blog einen Tag später.

Heute hat jedoch Quan Lavender in ihrem Blog die Veranstaltung mit einem Teleport-Link vorgestellt. Und da Quan Mitglied im LEA-Komitee ist, nehme ich an, dass das so vom Veranstalter beabsichtigt ist. Denn die heutige Show findet auf der Region LEA 9 statt.

Ich denke aber, dass die Show eine reine Second Life Veranstaltung der ZEROG SkyDancers sein wird, denn beim Mixed Reality Event am 20. August hatte  Kathleen Moore im Little Boxes Theater die RL-Performance übernommen und ich bezweifle, dass sie heute wieder irgendwo aus dem RL der Show zugeschaltet wird. Trotzdem ist die rein virtuelle Show sicher auch sehenswert, denn neben der Produktion von DanCoyote Antonelli, kommt die Musik von Junivers Stockholm und für die technische Leitung ist Sasun Steinbeck verantwortlich.

Szene aus dem Little Boxes Theater in San Francisco
Quelle: [Facebook] - DC Spensley / Avant Garden
Dass es nur zwei Shows gibt liegt daran, dass DanCoyote am 31. August seine Plattform auf LEA 9 räumen muss. Aktuell sucht er nach einer anderen Möglichkeit, die Show in Second Life weiter zeigen zu können. Außerdem ist für Ende September/Anfang Oktober eine weitere Mixed Reality Show in San Francisco geplant. Sobald ich etwas mitbekomme, werde ich hier wieder berichten.

Die Show in San Francisco vor zehn Tagen, ist laut der Avant Garden Seite auf Facebook sehr gut verlaufen. Einige Fotos sind dort ebenfalls zu finden. Das kleine Theater, das eigentlich nur für 50 Zuschauer vorgesehen ist, war mit 60 Besuchern mehr als voll. Auch heute Abend dürften die Plätze auf LEA 9 wohl nicht für alle reichen, die sich die Show ansehen möchten. Und vielleicht kommen doch nur diejenigen auf die Plattform, die eine persönliche Einladung von DanCoyote haben. Für alle die es mal probieren möchten, hier die Infos dazu:

Avant Garden
  • Performance aufgeführt von den ZEROG SkyDancers
  • Samstag, 30. August 2014, 12:45pm SLT (21:45 Uhr MESZ)
  • Region LEA SOVA (School of Virtual Art)
  • Teleport zur Avant Garden Plattform

    Quellen:

    Links:

    Quelle: Linden Endowment for the Arts

    Freitag, 29. August 2014

    Grand Canyon Air Race Course

    Letzte Woche bin ich auf YouTube auf ein Video aufmerksam geworden, das einen Flugkurs in Second Life zeigt. Da ich schon lange nicht mehr in SL geflogen bin, war ich gestern dort und habe auch mal mein Glück versucht. Aufgebaut hat diesen Kurs der Bentwaters Aeroclub.


    Der Kurs ist nicht besonders lang. Es gibt ein Starttor und sechs weitere Tore, die durchflogen werden müssen. Die Region selbst ist von einem Sim-Surround mit Grand Canyon Panorama umgeben, was die Flugrunde optisch zu einem netten Erlebnis macht.

    Die Start- und Landebahn
    Die Tore sind recht klein und an zwei Stellen befinden sich auch noch Felsen dazwischen. Deshalb sollte man ein möglichst kleines und wendiges Flugzeug benutzen. Ich habe insgesamt fünf verschiedene Vehikel aus meinem Inventar ausprobiert. Eigentlich dachte ich, dass ich mit der TBM Xtreme am schnellsten sein müsste, da dort das beste Flugskript eingebaut ist. Allerdings fliegt diese Kiste in den Kurven zu weich und reagiert auch insgesamt zu träge.


    Ich habe sogar mal einen WarBug ausprobiert, weil der so klein ist, dass man damit auch unter einem Felsenbogen durchfliegen kann. Aber beim WarBug ist die Höchstgeschwindigkeit so niedrig, dass ich auch mit einem perfekten Flug langsamer war, als mit den meisten anderen Vehikeln.

    Das Starttor
    Am Ende habe ich dann die beste Zeit mit einem uralten Flugzeug von Nicky Wilder (Wilder Skies) erzielt. Das war ein Formular V Racer, den es schon lange nicht mehr in SL gibt (genauso wie Wilder Skies). Damit kam ich dann auf Platz 18, direkt neben Blog-Kollegin Inara Pey. Die ersten sechs Plätze auf dieser Liste dürften gecheatet sein, den in 17 oder gar in 11 Sekunden fliegt niemand durch diesen Kurs. Die erste Hälfte der Liste habe ich deshalb hier nicht als Foto eingebettet.



    So, das wars auch schon. Ich wollte nur mal diesen Kurs vorstellen. Vielleicht schafft es ja jemand, mich von der Liste mit den 20 besten Fliegern zu verdrängen. :)

    >> Teleport zum Grand Canyon Air Race Course

    Hier noch das Video, das ich am Anfang erwähnt hatte:

    "Trouble in the Grand Canyon" Air Race Course



    LEA 24: "My Space" von Betty Tureaud

    Quelle: Linden Endowment for the Arts
    So langsam eröffnen die ersten Regionen der siebten LEA Artists-in-Residence-Runde, die am 1. August gestartet wurde. Ok, Mac Kanashimi war schon am 2. August fertig, aber das ist eine Ausnahme. Jeder, der mit dem Baufenster etwas inworld gestaltet, ist bei einer kompletten Region schon ein paar Tage beschäftigt.

    Heute Abend um 1pm SLT (22 Uhr MESZ) wird Betty Tureaud ihre Installation "My Space" eröffnen. Dazu gibt es ein Konzert von Ultraviolet Alter ab 2pm SLT (23 Uhr MESZ). Im LEA-Blog hat man es sich da ziemlich leicht gemacht und ohne jeglichen Text einfach das Bild hier oben rechts gepostet. Deshalb war ich gestern selbst schon mal kurz vor Ort und habe mir die Installation angesehen.


    Betty Tureaud ist schon seit vielen Jahren bekannt für ihre farbenfrohen Kompositionen. Zuletzt hatte ich Anfang des Jahres einen Simtipp dazu geschrieben. Auch "My Space" ist wieder ein typischer Tureaud. Man landet auf einer kunterbunten Plattform in 500 Metern Höhe. Oberhalb dieser Plattform gibt es noch mehrere weitere Ebenen, die alle ein etwas unterschiedliches Design haben. Das Konzert heute Abend wird auf der obersten Plattform abgehalten.


    Es gibt nun mehrere Möglichkeiten, vom Landepunkt auf die oberen Plattformen zu kommen. Entweder man klickt auf die kleine Pyramide in der Mitte der Landeplattform, die sich über einem grünen Quadrat befindet. Dann bekommt man einen Raketen-Hut angeboten. Den zieht man an, stellt sich genau in die Mitte in das grüne Quadrat und klickt auf den Hut. Nun düst man ein paar Plattformen nach oben, allerdings nicht bis zur Konzertplattform. Man muss also mehrmals durchstarten. Der Raketen-Hut animiert zudem den Avatar ziemlich floatig. Evtl. muss man dazu seinen AO ausschalten, um es zu sehen.

    Drei Fotos mit Floating-Animationen aus dem Raketen-Hut
     

    Die zweite Möglichkeit ist, sich per Klick auf eines der abhebenden Ufos zu stellen. Diese fliegen bis ganz oben. Dort angekommen, kann man dann auf eines der horizontal schwebenden Ufos umsteigen und darauf auch das Konzert erleben. Die dritte Möglichkeit ist, sich mit einem Klick auf das grüne Quadrat eine Ebene höher zu teleportieren. Da sich auf jeder Ebene ein solches Quadrat befindet, kann man so alle Plattformen besichtigen und kommt am Ende auch auf der Konzerteben an.


    Und schließlich gibt es natürlich auch noch eine vierte Möglichkeit, ganz nach oben zu kommen. Langweiler fliegen einfach mit dem Avatar hoch...^^

    Als Windlight wird die ganz normale Mittagseinstellung empfohlen.

    Zusammenfassung:

    My Space
    • Eröffnung: 29. August 2014, 1pm SLT / Konzert von Ultraviolet Alter ab 2pm SLT
    • Künstler: Betty Tureaud
    • Region: LEA 24
    • Teleport zu "My Space"

    Quelle: Betty Tureaud: MY SPACE (LEA24)


    Donnerstag, 28. August 2014

    Alchemy Beta 3.7.14 ist erschienen

    Quelle: Alchemy Viewer
    Vor zwei Wochen habe ich hier den Alchemy Viewer vorgestellt, der an diesem Tag in die Third Party Viewer Liste aufgenommen wurde. Allerdings war zu der Zeit die aktuelle Version des Viewers vom April 2014.

    Am 27. August ist nun der Alchemy Beta 3.7.14 erschienen und er macht damit einen ziemlich großen Schritt in Richtung neuester Entwicklungsstand von Linden Lab. Die Versionsnummer des Alchemy entspricht der des offiziellen Second Life Viewers und damit ist auch alles enthalten, was von Linden Lab in den letzten Monaten herausgegeben wurde. Unter anderem SLShare2 mit Foto-Upload auf Flickr, Twitter und Facebook, die neuen Gruppenbann-Funktionen, die überarbeiteten Bibliotheken und das Sunshine V2 Update.

    Neben den Updates von Linden Lab, hat der Alchemy aber auch einige Neuerungen aus eigener Entwicklung erhalten. Am auffälligsten ist die überarbeitete Benutzeroberfläche, die mit dem Schrifttyp "Adobe® Source Sans Pro" ausgestattet wurde. Zum überarbeiteten UI gehört auch ein neues (altes) Profilfenster. Altes deshalb, weil es dem ursprünglichen Profilfenster aus dem Viewer 1.x enspricht und senkrechte Akkordeon-Register hat, anstelle der horizontalen Aufteilung.

    Außerdem gibt es einen neuen Regions-Tracker, der als praktischer Landmarkenordner dient, ebenso eine verbesserte Minimap und ein neues Schnelleinstellungsfenster für oft genutzte Funktionen. Und schließlich gibt es den Alchemy für Windows und Mac jetzt auch als 64-Bit Version.

    Ansonsten sind noch viele kleine Dinge gemacht worden, aber mit dem Schreiben von Release Notes haben sich die Entwickler noch nicht so sehr angefreundet, Es gibt zwar welche, aber die enthalten nur pauschale Angaben. Deshalb gibt es auch bei mir keine Liste mit den Änderungen. Stattdessen hier ein Foto mit einigen der neuen Fenster:

    Alchemy Viewer 3.7.14 - ganz rechts ist das neue Profilfenster
    Mir gefällt der Alchemy ganz gut mit seinem geradlinigen Design, den klaren Kanten und den strukturierten Fenstern. Nachdem nun der Exodus scheinbar nicht mehr weiterentwickelt wird und der Black Dragon keine brauchbare Navigationsleiste mehr hat, bin ich am überlegen, ob vielleicht der Alchemy mein neuer Hauptviewer werden kann.

    Den Alchemy Viewer 3.7.14 gibt es für Windows (32-/64-Bit) und Mac (64-Bit). Eine Linux-Version soll in Kürze erscheinen. Herunterladen kann man den Viewer auf der folgenden Seite:

    >> Downloadseite für den Alchemy Viewer

    >> Release Notes Alchemy Beta 3.7.14.33534

    Links:
    Siehe auch:

    Quelle: Alchemy Beta 3.7.14 - TPV Celebratory Beta