Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitung

Donnerstag, 29. Januar 2015

[LL Blog] - Winterspaß & Geschenke, plus einiges mehr bei Premium Mitgliedschaft

von Linden Lab am 29.01.2015 um 9:43am PST (18:43 Uhr MEZ)
- Blogübersetzung -


Macht Euch bereit für etwas winterlichen inworld Spaß! Heute öffnen wir das Winter Wonderland (direkter Teleport): vier Regionen voller eisiger, verschneiter Schönheit, an der sich jeder erfreuen kann. Nehmt euch die Geschenke mit, macht eine Schneeballschlacht, geht Eislaufen, fahrt ein Schneemobil-Rennen und vieles mehr!


Premium-Abonnenten kommen im Winter Wonderland in den Genuss von speziellen Erweiterungen, sowie exklusiven neuen Geschenken! Es ist eine großartige Zeit, um auf Premium upzugraden - für eine begrenzte Zeit erhaltet ihr 50% auf ein vierteljährliches Abonnement!

Lest weiter für die Details:

Schneeballschlachten, Lichter und andere Vergnügen

Es gibt keinen Mangel an lustigen Festivitäten in diesem frostigen, vier Regionen großen Winter Wonderland - eine Sammlung von landschaftlichen Installationen, die für euch und eure Freunde erstellt wurden, um erkundet zu werden und sie zu genießen. Hier ist eine Übersicht von dem, was ihr dort findet.

VILLAGE OF LIGHTS
Stattet diesem eisigen Dorf im Fantasy-Stil einen Besuch ab und genießt das Zusammensein, die Ruhe und das herrliche Wintergefühl! Im Herzen des Dorfes findet ihr eine Vielzahl von festlichen Geschenken, die auf euch warten. Achtet darauf, solange zu bleiben, bis das Feuerwerk den Himmel erleuchtet, das zu jeder vollen Stunde beginnt!

SNOWBALL WARZONE
Auf dem Hügel vor dem Dorf erwartet euch ein großes, kaltes Ödland, wo ihr euch mit anderen in den schützenden Gräben eine Schlacht liefern könnt: Eine Schneeballschlacht! Behauptet euch auf den Spitzen der Türme, um eine großartige Aussicht zu haben, oder nehmt mit euren Freunden die Burgmauern ein. Wählt zwischen zwei Waffen aus, oder wenn ihr Premium-Mitglied seid, dann rüstet euren Premium-Token auf, um Zugang zum ultimativen Schneeballschlacht-Arsenal zu erhalten! Ihr könnt sogar ein oder zwei Linden verdienen, wenn ihr an den Schneeball-Spielen teilnehmt.

ICY RACE COURSE
Schnallt euren Helm an, haltet euch fest und bringt die Motoren auf Touren! Am Rande vom Village of Lights befinden sich Vendoren, an denen ihr kostenlos ein Snowboard oder ein mächtiges Schneemobil abholen könnt. Premium-Mitglieder können durch Aufrüsten ihres Token auf höherwertige Fahrzeuge zugreifen. Springt auf euer Vehikel und fahrt ein Rennen rund um die vier Regionen große Rennstrecke voller Mulden, Hügel, Sprünge und vielem mehr! Schnappt euch einen Freund und testet, wer am besten um die Kurven kommt und die Ziellinie als Erster überquert. Achtet darauf, das Advanced Lighting (erweitertes Beleuchtungsmodell) einzuschalten, um die Strecke in schöner Beleuchtung zu sehen, während ihr durch den Schnee fahrt!

SKATETOWN ARENA
Im Herzen der Region sind zwei Eislauf-Bereiche, in denen sich alle amüsieren können. Schnappt euch ein Paar Schlittschuhe aus dem kostenlosen Vendor, schnallt sie an und probiert sie aus! Führt sportliche Sprünge und Rotationen durch und gleitet um den Ring wie es euch gefällt. In den vorderen Vendoren finden Premium-Mitglieder ein zusätzliches Geschenk, das voll mit Anpassungsoptionen für euren Style und euren Avatar ist.

WINTER FERRIS WHEEL
Gibt es einen besseren Weg die Region anzusehen als dabei zu sitzen, zu entspannen und sich auf den höchsten Aussichtspunkt zu drehen. Das Riesenrad wird euch eine der besten - und romantischsten - Aussichten auf die Region ermöglichen.

Village of Lights

Kostenlose Winter-Geschenke, die eure Stimmung heben werden

Neben dem freien Zugang zu all dem oben aufgeführten Spaß, ist das Winter Wonderland voller Vendoren mit kostenlosen Geschenken für alle! Während ihr dort seid, könnt ihr folgendes mitnehmen:

  • Winter-Cupcakes: Stärkt euch mit Cupcakes, bevor ihr zur Schneeballschlacht oder einem Rennen um das Winter Wonderland loszieht.
  • Eis-Schmuck: Passend zum Thema Eis gibt es Schmuck für eine klassische, schimmernde Note.
  • Penguin Plüschtier: Dieses entzückende kleine Plüschtier wird ein Andenken, das euer Avatar niemals ablegen möchte!
  • Snowboard: Mit der Wahl aus fünf verschiedenen Varianten, werden diese Snowboards euch durch jede eisige Herausforderung und um jeden Kurs wie ein Blitz befördern.
  • Altes Schneemobil: Ein heruntergekommenes, aber verdammt treues und schnelles Schneemobil, das mit den Besten mithalten kann.
  • Schneekugel: Ein nettes kleines Andenken, um sich an die Saison zu erinnern. Es gibt verschiedene Versionen dieser kleinen Schneekugeln in den Vendoren.
  • Schneemann: Verschiedene Farben sind für euch vorhanden, um eure inworld Umgebung ein wenig herauszuputzen.
  • Schnee-Pistole und Schnee-Gewehr: die Geschenk-Versionen der winterlichen Waffen, die es im Schneeballschlacht-Bereich gibt. Ihr könnt sie mit nach Hause nehmen und mit euren Freunden verwenden, wo immer ihr möchtet.
  • Winter Cookies: Diese leckeren Köstlichkeiten werden jedem Naschkatzen-Avatar gerecht.
  • Winterbecher: Genießt verschiedene Getränke, um den kalten Schauer in diesem Winter zu vertreiben. Ihr werdet verschiedene Variationen dieser schönen Becher finden.

Winter Ferris Wheel

Exklusive Geschenke für Premiums

Im Winter Wonderland erhalten Premium-Mitglieder verbesserte Versionen von vielen der kostenlosen Geschenke. Nehmt euch einfach das Winter Wonderland Band (Vendorname "Ribbon") an einem der Premium-Kioske und rüstet euch damit aus, bevor ihr in das Winter Wonderland geht.

Es gibt auch einige neue Werbegeschenke nur für Premium-Mitglieder! Nehmt euch ein Geschenkpaket an einem der Premium-Kioske mit, um folgendes zu erhalten:

  • Schneekugel-Haus: Springt einfach in die Schneekugel, wie ihr es immer schon als Kind wolltet. Dekoriert diese Tahoe-Wohnung nach euren Wünschen und stellt es auf eure Lieblingsregion!
  • Pinguin-Familie: Diese entzückenden kleinen Kreaturen suchen ein Zuhause bei euch.
  • Schneemobil: Ein Schneemobil mit vielen Funktionen, gebaut um jede Rennstrecke zu bezwingen. Ändert die Farben und die verschiedenen Optionen, um es an euren Avatar anzupassen. Dieses Schneemobil ist robust gebaut und schnell, so dass ihr die Fahrt genießen könnt.
  • Snowboard: Das schnelle Snowboard wurde entwickelt, um euch dorthin zu bringen, wohin ihr gehen müsst. Wähle aus fünf verschiedenen Farbvarianten.
  • Bazooka: Ein leistungsfähiges Geschoss - der Premium-Schneeballwerfer feuert einen riesigen Schneeball, der auch die stärksten Gegner zu Fall bringt. Etwas so Leistungsstarkes bringt euch auf jeden Fall bei einem Wettbewerb einen Vorteil.
  • Anpassbare Schlittschuhe: Schnallt sie an und lasst sie herumwirbeln. Diese anpassbaren Schlittschuhe sind voller Funktionen und gehen voll ab. Wählt aus fertig konfigurierten Skates, oder passt die einzelnen Farben an, wählt eure Größe und begebt euch auf eure Lieblings-Eisbahn oder auf den Winter Wonderland Ring und skatet davon.

Icy Race Course

Die Vergünstigungen für Premium zum halben Preis

Für eine begrenzte Zeit gibt es bei einer Premium-Mitgliedschaft von einem viertel Jahr 50% Rabatt. Als Premium-Abonnement erhält man Gegenleistungen wie zum Beispiel exklusive Geschenke, Zugang zu speziellen Premium-Sandboxen, sowie zum Live Chat Support. Außerdem erhaltet ihr ein eigenes inworld Zuhause, einen Anmeldebonus von 1000 L$ und wöchentliche Zahlungen [von 300 L$], die ihr für alles ausgeben könnt, was ihr wollt. Ihr könnt hier mehr über die Premiumvorteile lesen und euren Account upgraden.

(*) Bedingungen und Konditionen für den 50% Rabatt:
Dieses zeitlich begrenzte Rabattangebot gilt nur für Mitgliedschaften mit vierteljährlicher Zahlungsweise. Der Rabatt wird nur auf den ersten vierteljährlichen Abrechnungszeitraum gewährt und alle künftigen Gebühren werden nach dem regulären Premium-Preis abgerechnet (22,50 US$ ohne Mehrwertssteuer). Um für das Angebot berechtigt zu sein, müssen Second Life Mitglieder einen aktiven Basic-Account haben, oder einen neuen Second Life Account erstellen. Das Discount-Angebot beginnt am Donnerstag, den 29. Januar 2015 um 8:00 Uhr Pacific Standard Time (PST) und endet am Montag, den 16. Februar 2015 um 8:00 Uhr Pacific Standard Time (PST).


Quelle: Winter Fun & Free Gifts, Plus a Great Deal on Premium Membership
................................................................................................................................................................

Anm.:
Diese Meldung von LL zu übersetzen, war ein echter Krampf. Für meinen Geschmack wurde hier etwas viel urbane Sprache verwendet und die ganze Grammatik sieht fast so aus, als wäre es von einem Kind geschrieben (man achte nur mal auf die 30 Ausrufezeichen im Originaltext).

Leider habe ich jetzt keine Zeit mehr, diese vier Regionen anzusehen. Ich war zwar ganz kurz dort und habe schnell die drei Fotos gemacht, die ich hier zusätzlich eingebettet habe. Aber nun muss ich ins Bett. Naja, ab morgen ist Wochenende. :)

Mittwoch, 28. Januar 2015

Buried - Neues Spiel von MadPea startet am 1. Februar 2015

Quelle: MadPea
Schon am letzten Samstag hat MadPea ein neues Spiel mit dem Namen "Buried" vorgestellt, das am 1. Februar 2015 starten wird. Da ich am Montag die Drax Files Radio Show hier zusammengefasst hatte, in der dieses Spiel auch Thema war, stelle ich es jetzt kurz vor. Denn das seit fast zwei Jahren angekündigte UNIA lässt leider weiter auf sich warten. Vermutlich, weil dazu die Experience Tools vollständig im Grid eingeführt werden müssen.

Buried ist ein gridweites, interaktives Abenteuerspiel. "Buried" bedeutet auf Deutsch "verschüttet" oder "begraben", und so beginnt man das Spiel dann auch mit einer Schaufel bewaffnet. Vom Spielprinzip her soll Buried ein ganz neues Konzept beinhalten. Es entspricht dem, was im RL Geocaching genannt wird. Also man muss anhand geographischer Koordinaten (in SL wohl die Sim- oder Grid-Koordinaten) versteckte Behälter finden, in denen sich dann verschiedene Tauschgegenstände und ein Logbuch befinden.

Inhaltlich dreht sich die Story um das Verschwinden von Lily Morano. Auf der Suche nach Hinweisen soll es viele Wendungen geben. Gespielt wird natürlich mit HUD und es gibt viele interaktive Objekte, die man auf der Suche nach Lily nutzen kann.

Quelle: MadPea
Bevor man im Spiel loszieht, um nach Geocache-Verstecken im Grid zu suchen, muss man zunächst mal die komplette Startregion erkunden und alle Hinweise dort einsammeln. MadPea hat für das Spiel auf YouTube einen eigenen Kanal erstellt mit Musikvideos, die auf den Charakter der Geschichte abgestimmt sind. Laut Kiana Writer sollte man diese Musik während der Teilnahme am Spiel im Hintergrund laufen lassen.

Die Erstellung der Szenen und Grafiken von Buried wurde zum ersten Mal von Kianas (neuem?) Partner Axiomatic Clarity vorgenommen. Kiana ist der Ansicht, dass das Ganze sehr immersiv und atmosphärisch geworden ist. Auch das HUD kommt von Axiomatic und soll ein paar spezielle Features haben.

Bei MadPea Spielen und Hunts ist es üblich, dass die Teilnahme, bzw. das HUD ein paar Linden Dollar kostet. Bisher war aber der gebotene Spaß dieses Geld immer wert gewesen. Bis heute lief auch ein Fotowettbewerb, bei dem man ein HUD gewinnen konnte. Da das aber im Grunde gelaufen ist, stelle ich die Details nicht mehr vor. Bei Buried soll es laut Ankündigung (siehe Quellenlink) jedenfalls mehr Interaktionen im Speilverlauf geben als bei jedem anderen MadPea Game zuvor.

Quelle: MadPea
Es sind natürlich auch wieder eine Menge SL-Labels am Spiel von MadPea beteiligt. Eine Liste findet sich auf dieser Seite. Es wird also viele Preise geben, die qualitativ hochwertig sind.

Einen Teleport zum Start von Buried habe ich noch nicht entdeckt. Bis Sonntag werde ich den hier noch ergänzen. Ich habe auch vor, dieses Spiel selbst auszuprobieren. Je nachdem, wann ich das schaffe, werde ich dann auch noch einen Bericht dazu schreiben.

Edit 29.01.2015:
Letzte Nacht hat MadPea auf YouTube ein Video zu Buried hochgeladen und den Teleport zum Startpunkt bekanntgegeben. Der Zugang zum Spiel ist ab 1. Februar 12pm SLT möglich (21 Uhr MEZ). Das Video habe ich ganz unten noch zusätzlich hier eingebettet.

>> Teleport zum Start von Buried

Links:

Quelle: [MadPea] - BURIED




LEA 24: "Borderlines" von Lemonodo Oh

Eigentlich ist das LEA-Programm ja für Projekte gedacht, die entfernt etwas mit Kunst, Kultur, Musik oder Machinima zu tun haben. Das ist auf LEA 24 nicht unbedingt erfüllt, denn es handelt sich hier einfach nur um einen Landschaftsabschnitt.


Im sehr kurzen (und zudem noch etwas konfusen) Posting im LEA-Blog wird erklärt, dass Borderlines eine dreidimensionale Studie einer Küstenregion ist. Dazu wurden quadratische Kartenausschnitte einer RL Satellitenaufnahme auf geformte Meshes mit einer Größe von 64 x 64 Meter aufgebracht. Im Blog steht nun, dass es zahlreiche Grenzlinien (englisch: Borderlines) gibt, die mit diesem Projekt verbunden sind. Allerdings habe ich keine Ahnung, was damit gemeint ist. Vielleicht die dünnen und sichtbaren Linien zwischen den Meshplatten.


Da es sonst absolut nichts auf der Region gibt, außer der besagten Küstenstruktur, halte ich diesen Beitrag auch recht kurz. Der Landschaftabschnitt wirkt aus einer gewissen Entfernung aufgrund der RL-Texturen sehr real. Spielt man dann noch etwas mit dem Windlight rum, kann man sich als Hobbyfotograf schon eine Weile dort betätigen. Wenn man aber zu nah an die Satelitentexturen ranzoomt, sieht das Ganze nicht mehr besonders gut aus, weil es dann verwaschen wirkt.


In 500 Meter Höhe befindet sich auch noch eine kleine Version dieses Küstenabschnitts. Dort ist die gesamte Region auf einem einzigen 64 x 64 Meter Mesh-Quadrat nachgebildet.
Ob das Projekt noch erweitert wird und ob es noch eine offizielle Eröffnung gibt, so wie bei allen anderen Projekten auf den 20 LEA Regionen, weiß ich nicht.

>> Teleport zu "Borderlines" von Lemonodo Oh

Quelle: Lemonodo Oh on LEA24

Hier noch ein Foto von der kleinen Plattform in 500m Höhe:


Dienstag, 27. Januar 2015

Firestorm: Neue Videoserie mit Tipps zum Viewer

Quelle: Firestorm Viewer
Heute wurde im Firestorm Blog eine Videoserie gestartet, die jeden Dienstag eine neue Folge herausbringen will. Gezeigt werden Tipps und Trick zu den Funktionen des Firestorm Viewers. Dabei will man sich vor allem auf die versteckten und weniger bekannten Funktionen konzentrieren, von denen die meisten Nutzer vielleicht noch nichts gehört haben.

Die erste Folge dreht sich um die Kamera-Kontrollen im Viewer. Da der Code für alle SL-Viewer Open Source ist und man in fast jedem TPV auch Funktionen anderer TPVs findet, kann man einige der gezeigten Tipps eigentlich in jedem Viewer verwenden. Das gilt zum Beispiel für das Zoomen der Kamera, das ja keine Firestorm-Entwicklung ist, sondern aus dem LL-Viewer stammt. Erklärt wird das Ganze von FS-Projektmanagerin Jessica Lyon.

Ich habe unter dem Video noch einige Tipps grob zusammengefasst, für alle, die es nicht so mit dem Englischen haben.

Firestorm Tool Tip Tuesday! - Camera Controls




Tipps aus dem Video

Ändern der normalen Standardposition der Kamera
Kamera um eigene Achse drehen: Umschalttaste + Mausrad
Kamera um entfernte Achse drehen: Strg + Mausrad

Blickrichtung beibehalten, trotz anderer Laufrichtung
Irgendwohin gucken und dann Umschalttaste + Pfeil links oder rechts drücken

Ranzoomen oder Wegzoomen und wieder auf normale Stellung zurückspringen
Ranzoomen: Strg + 0 (geht mehrfach hintereinander)
Wegzoomen: Strg + 8 (geht mehrfach hintereinander)
Zurücksetzen: Strg + 9

Öffnen des Kamerakontrollfensters
> Avatar > Kamerakontrollen (oder über den Toolbar-Button mit dem Auge).
Hier beschreibe ich die Funktionen des Fenster nicht. Einfach ausprobieren oder eben im Video ansehen.

Öffnen des erweiterten Kamerakontrollfensters
> Welt > Foto und Video > Kamera-Tools (oder Strg + Umschalt + C)
Auch hier einfach ausprobieren, was alles geht. Es gibt insgesamt drei Registerkarten.

Mit der Kamera aus jeder möglichen Position zurück zur Standardansicht springen
Drücken von Umschalttaste + Esc

Das meiste was im Video gezeigt wird, funktioniert so auch in anderen TPVs und einiges sogar im LL-Viewer.

Quelle: Tool Tip Tuesday! New Video Series!

SL-Server: Aufspielungen für die Woche vom 26.01.2015

Das Main Grid
Ich poste heute erneut eine kurze Info zu den Aufspielungen der Woche. Es passiert zwar wieder nicht viel vom Umfang her, aber mit Avatar-Hover und den Experience Tools sind ja noch zwei Projekte am laufen, die neue Funktionen in das Grid bringen.

Im Deploy-Thread von letzter Nacht stehen leider etwas widersprüchliche Informationen. Die Avatar-Hover Funktion wird in den Release Notes nirgends erwähnt, aber dass sie auf BlueSteel vorhanden ist, hatte ich letzte Woche ja schon selbst ausprobiert. Deshalb folgt nun meine Interpretation des etwas konfusen Postings von Caleb Linden. Sollte er heute Abend etwas nachbessern, ändere ich es hier dann ebenfalls noch.

Am heutigen Dienstag wird das Wartungsprojekt von den BlueSteel-Regionen auf den Hauptkanal übernommen. Das bedeutet, am Mittwochabend, wenn dann auch LeTigre und Magnum den BlueSteel Code erhalten haben, wird bereits das gesamte Grid die neue Avatar-Hover Funktion unterstützen. Da seit gestern auch wieder die RC- und Projekt-Viewer Seite in der Wiki auf den Stand vor der etwas verkorksten Umstellung gebracht wurde, kann man sich den Hover Projekt Viewer jetzt auch wieder dort runterladen. Ich vermute, wenn die Aufspielungen in dieser Woche keine Probleme verursachen, dass die Hover-Funktion schon Ende der Woche in den offiziellen Viewer übernommen wird.

Lustigerweise werden mit der Übernahme von BlueSteel auf den Hauptkanal alle RC-Kanäle frei. Denn die Hover-Funktion war nur ein zusätzliches Code-Paket, das letzte Woche auf BlueSteel installiert wurde. Ansonsten hatten alle drei RC-Känale exakt den gleichen Code. Deshalb wird am Mittwoch ein neues Wartungsprojekt auf alle RC-Regionen aufgespielt. Es enthält Fehlerbereinigungen für die Experience Tools, die laut Oz Linden kurz vor dem Abschluss stehen, aber noch ein paar kleine Probleme auf der Backend-Seite haben.

Update 28.01.2015:
Leider wurde das Hover Projekt nicht auf den Hauptkanal übernommen, sondern ist weiterhin nur auf dem RC BlueSteel-Kanal vorhanden. Geschrieben wurde dazu nichts im Deploy-Thread, aber ich habe es eben selbst inworld überprüft, was mit dem Hover Viewer ganz gut geht.

Die Projekte im einzelnen:

Second Life Hauptkanal:
Der Hauptkanal erhält in dieser Woche das Wartungsprojekt von BlueSteel.

  • Dies ist ein Server-Wartungsprojekt.
  • Aufspielung am 27.01.2015.
  • Behobene Fehler:
    • BUG-8002 - [Experience Tools] - Erlaubte und geblockte Erlebnisse gehen durch Parzellenaufteilungen verloren.
    • BUG-8223 - "Bilder können nicht hochgeladen werden, wenn man die E-Mail Option auf RC-Regionen verwendet."
    • Behebung einer Crash-Ursache.
    • Bereinigung des Codes im Zusammenhang mit Regionswechseln.

2015-01-27, 3am - 9am PDT (12 bis 18 Uhr MEZ): Rolling Restart
- Release Notes: https://wiki.secondlife.com/wiki/Release_Notes/Second_Life_Server/15
.................................................................................................................................................................

Second Life RC BlueSteel:
BlueSteel, LeTigre und Magnum erhalten am Donnerstag ein neues Wartungsprojekt, in dem Fehler in Verbindung mit den Experience Tools behoben werden.

  • Dies ist ein Server-Wartungsprojekt.
  • Aufspielung am 28.01.2015.
  • Behobene Fehler:
    • BUG-8247 - [Experience Tools] - Ein Problem mit llRequestExperiencePermissions() löst ein experience_permissions_denied() und XP_ERROR_NOT_PERMITTED_LAND aus, nachdem zuvor für 5 Minuten keine Rückantwort erfolgte.
    • Interne Verbesserung für die Leitwert-Funktionen der Experience Tools.

2015-01-28, 7:00am bis 10:30am PDT (16:00 bis 19:30 Uhr MEZ): Rolling Restart
- Release Notes: http://wiki.secondlife.com/wiki/Release_Notes/Second_Life_RC_BlueSteel/15
.................................................................................................................................................................

Second Life RC LeTigre:
Der LeTigre-Kanal erhält das gleiche, neue Wartungsprojekt, das auch BlueSteel erhält.

  • Dies ist ein Server-Wartungsprojekt.
  • Aufspielung am 28.01.2015.
  • Inhalt siehe im Abschnitt von BlueSteel.

2015-01-28, 7:00am bis 10:30am PDT (16:00 bis 19:30 Uhr MEZ): Rolling Restart
- Release Notes: https://wiki.secondlife.com/wiki/Release_Notes/Second_Life_RC_LeTigre/15
.................................................................................................................................................................

Second Life RC Magnum:
Der Magnum-Kanal erhält das gleiche, neue Wartungsprojekt, das auch BlueSteel erhält.

  • Dies ist ein Server-Wartungsprojekt.
  • Aufspielung am 28.01.2015.
  • Inhalt siehe im Abschnitt von BlueSteel.

2015-01-28, 7:00am bis 10:30am PDT (16:00 bis 19:30 Uhr MEZ): Rolling Restart
- Release Notes: https://wiki.secondlife.com/wiki/Release_Notes/Second_Life_RC_Magnum/15
.................................................................................................................................................................

Quelle: Deploys for the week of 2015-01-26

Montag, 26. Januar 2015

Drax Files Radio Hour #52: SL looks good today!

Quelle: the drax files radio hour [with jo yardley]
Ok, ich habe heute doch noch was, allerdings ohne viel Erklärungen, sondern einfach beim Zuhören mitgetippt.

Meine letzte Zusammenfassung einer Drax Files Radio Show liegt ja nun schon eine Weile zurück. Zum einen fehlt mir dazu meistens die Zeit und zum anderen ist auch nicht jede Sendung für mein Empfinden interessant. Wenn zum zehnten Mal über das gleiche Thema diskutiert wird, setzt bei mir eine Art Übersättigung ein.

Die Sendung vom letzten Freitag fand ich dagegen ganz ok. Ich fasse die Sendung heute nicht mehr so ausführlich zusammen, wie ich das in der Vergangenheit gemacht habe, sondern erwähne nur grob die angeschnittenen Themen und verweise auf die Links, die auch auf der Podcast-Webseite aufgeführt sind.

Das Intro wird von Harter Fall aus dem MadPea-Team gesprochen. Er wird zur Zeit von Spiegel-TV porträtiert, die eine Dokumentation über "Virtualisierung 2015" drehen. Harter und seine Arbeit in Second Life werden ein Teil davon sein. Die Serie soll im April dieses Jahres ausgestrahlt werden.
>> [Facebook] - Virtualize it - Die Doku über Virtualisierung 2015
>> [Twitter] - @virtualiz3it's

MailOnline hat einen größeren Bericht über die Magic Leap veröffentlicht, einer weiteren Augmented Reality Brille, die mit viel Kapital zur Zeit entwickelt wird. Im besagtem Artikel werden ein paar Patente offengelegt, die für diese Brille erteilt wurden.
>> Magic Leap set to revolutionise every aspect of daily life: Patent of 'secret' augmented reality...

TechCrunch berichtet in einem Artikel, dass Google Glass so gut wie gestorben ist.
>> [TechCrunch] - Google Glass Never Really Had A Fighting Chance

Dann wird über die neue HoloLens Brille von Microsoft diskutiert, die ich auch schon in einem Beitrag bei mir vorgestellt hatte. Die Radio Show verweist auf zwei ausführliche Berichte von Wired und der Nasa:
>> Project HoloLens: Our Exclusive Hands-On With Microsoft’s Holographic Goggles
>> NASA, Microsoft Collaboration Will Allow Scientists to 'Work on Mars'

Quelle: Wall Street Journal
Es gab in den letzten Wochen zwei Artikel von bekannten Argenturen, die sich dem Thema widmeten, inwieweit ein Avatar den Charakter seines Nutzers widerspiegelt. Oder wie in einem der beiden Artikel behauptet wird: "Euer Avatar ist ein Fenster in eure Psyche".

Der eine Artikel kommt vom Wall Street Journal (WSJ), der andere vom National Puplic Radio (NPR).

>> [WSJ] - Practice Personalities: What an Avatar Can Teach You
>> [NPR] - Your Online Avatar May Reveal More About You Than You'd Think

Von 24:20 min. bis 27:50 min. singt SL-Musikerin TerryLynn Melody in der Sendung. Geht in Richtung Country Musik.

Das Hauptthema der Sendung ist "Second Life is looking good".
Als erstes wird das Video von Kaya Angel aufgeführt, das ich bei mir auch schon präsentiert hatte.
>> [Video] - Second Life A difference perception

Es gibt auch eine Flickr-Seite und einen Twitter-Kanal mit dem Namen "SL is looking good". Wer der Ansicht ist, dass er etwas zum Titel der Kanäle beitragen kann, soll sein Foto oder Link einfach dort teilen. Hier die Links:
>> Flickr-Gruppe
>> Twitter-Kanal

Als Gegenbeispiel erwähnen Drax und Jo die SL-Fotos auf der Nvidia GeForce Homepage für Grafikkarten, die wirklich kacke aussehen. "SL is looking bad":
>> GeForce > Games & Apps > Games > Second Life

Dann folgen Interviews mit Kiana Writer, der Cheffin der MadPea-Gruppe, die in SL inzwischen nicht nur Spiele erstellt, sondern auch viele Hunts und Gachas durchführt. Etwas später wird auch Harter Fall interviewt, der schon das Intro gesprochen hat. Im Wesentlichen werden Dinge aus der Vergangenheit besprochen. Wie hat MadPea angefangen, wie und wann ist Harter dazugestoßen.

Hier ein paar interessante Fakten aus dem Gespräch:
  • Für MadPea arbeiten zu Zeit 20 Mitarbeiter.
  • MadPea hat bereits über 50 Spiele produziert.
  • In der Zeit als MadPea noch von Orange gesponsert wurde (französische Telekomgesellschaft), gab es nur einen Designer und einen Skripter.
  • Bevor das große MadPea-Abenteuerspiel UNIA kommt, wird es noch ein anderes Game mit dem Namen BURIED geben.
  • Teleport zu Harter Falls inworld Galerie
  • [Video] - Drax Files World Makers: MadPea Games
  • In drei Monaten werden von Linden Lab die ersten Content-Ersteller eingeladen, um Dinge in SL 2.0 zu testen.
  • Die Spiegel TV Doku, die ich eingangs erwähnt habe, wird als Webserie online verfügbar sein, so dass man die Sendungen ansehen kann, wann immer man Zeit hat.

Ich habe eben gesehen, dass mein MP3-Player, den ich in vorangegangenen Postings eingesetzt habe, ohne Flash nicht mehr funktioniert. Weil das gerade durch die Sicherheitslücke überall ein Thema ist, stelle ich nun auf einen HTML5 Player um. Ich hoffe, den kann jeder sehen.

Podcast der aktuellen Radio Show::



Links:

Quelle: show #52: sl looks good today!

SL Bild des Tages vom 25.01.2015

Heute habe ich nur wenig Zeit zum Bloggen. Da Linden Lab aber ein wirklich schönes Foto zum Bild des Tages im SL-Blog gekürt hat, stelle ich es einfach auch hier vor, denn Teilen ist gestattet.

Erstellt wurde dieses Foto von Jonesy Bewohner, der in SL wohl als Jonesy Resident unterwegs ist. Ich nehme auch an, dass er mit diesem Wortspiel irgendwo aus dem deutschsprachigen Raum kommt.

Das Foto finde ich persönlich super gelungen. Das Licht in Verbindung mit der Struktur des Baums, wirkt auf mich extrem beruhigend. Sowas würde ich mir auch zu Hause in groß an die Wand hängen oder auf dem Desktop als Hintergrundbild verwenden.

Leider ist unter dem Foto nicht angegeben, auf welcher Region das aufgenommen ist. Es könnte sich vom Gefühl her um einen Teil von HappyMood handeln.

Foliage

Foliage
Foliage von Jonesy Bewohner auf Flickr

Quellen:

Sonntag, 25. Januar 2015

AnnMaries Vehikel: Runde zwei

Eigentlich hatte ich Ende 2013 hier darüber berichtet, dass Linden Lab technische Maßnahmen ergriffen hatte, um die übermäßig vielen, führerlosen Vehikel von AnnMarie Otoole auf den Straßen des Mainlands zu reduzieren. Die Kritik richtete sich damals gar nicht so sehr gegen die Nutzung der Linden Roads, sondern vielmehr dagegen, dass die Vehikel oft die Straße verlassen haben und dann durch die Parzellen angrenzender Bewohner gefahren sind, oder an Regionsgrenzen und Bannzäunen festhingen und sich dort zu kleinen Schrottplätzen anhäuften.

Hier mal ein Beispiel:

Quelle: Ziggy Quirk auf SLU
Dazu kam noch, dass einige der Vehikel mit laut dudelnder Musik (Eiswagen) oder fies qualmendem Auspuff (Panzer) einfach nervig waren. Ebenso waren die Vehikel nicht nur auf den Straßen unterwegs, sondern auch auf den SLRR-Bahnstrecken oder auf dem Linden Ozean, was bei den Nutzern dieser Regionen nicht so beliebt war.

Nach wochenlangen Diskussionen im SL-Forum, auf SLUniverse und in den inworld User-Gruppen, änderte Linden Lab dann die Regelung für das Autoreturn von Objekten. Die automatisch fahrenden Vehikel von AnnMarie nutzten den Trick, dass sich ein Vehikel kurz vor Ablauf der Autoreturn-Zeit über ein im Inventar befindliches Objekt einfach wieder selbst an gleicher Stelle neu rezzte. Die Änderung von LL vererbte nun die schon verstrichene Zeit des Mutterobjekts an das neu gerezzte Vehikel und somit konnte man die Autoreturn-Zeit nicht mehr überlisten. Dachte man zumindest...

Typisches Bild: Ein Vehikel steckt in der Luft fest
Schon Mitte 2014 gab es dann wieder vermehrt Berichte, dass AnnMarie offenbar einen Weg gefunden hat, die Maßnahmen von LL zu umgehen. Auch mir ist auf dem Mainland gelegentlich aufgefallen, dass die Otoole-Gurken wieder unterwegs sind. Auf SLU wird nun seit dem 27. Dezember diskutiert, wie AnnMarie das gelungen ist und wieso Linden Lab scheinbar erneut beide Augen zudrückt. Denn inzwischen fahren wieder extrem viele Vehikel rum und die gestrandeten Exemplare sind überall entlang der Straßen zu sehen.

Inzwischen wird im SLU-Thread sogar ein Skript zur Verfügung gestellt, das in einem Objekt bei Berührung mit einem AnnMarie-Vehikel, dieses Vehikel in den Lost & Found Ordner von AnnMarie zurückschickt (oder zu einem ihrer Bots). Einige auf SLU sind auch der Ansicht, dass diese Bots dazu genutzt werden, die Autoreturn-Maßnahmen von Linden Lab zu umgehen. Ihre sechs Alts bzw. Bots sind alle in der SL-Gruppe "Convicts" aufgeführt.

Am Silvesterabend ist dann auch AnnMarie selbst in den SLU-Thread eingestiegen. Nach einem eher harmlosen Beitrag wurden ihre Kommentare dann zunehmend ignoranter, denn sie kann einfach nicht nachvollziehen, dass es Leute mit Parzellen entlang der Mainland Straßen gibt, die es nicht gut finden, dass dort permanent Vehikel liegenbleiben, die zudem noch nervende Geräusche und Partikelqualm absondern.

Größenvergleich: Links ein Auto in normaler Größe, rechts ein AMO-Vehikel.
Die Diskussion auf den Folgeseiten des aktuellen SLU-Threads läuft dann genauso ab, wie schon im Endlos-Thread von 2013. Nur diesmal werden sogar die gemäßigten Schreiber sauer, die vor zwei Jahren AnnMarie noch in Schutz genommen haben. Stört aber die gute Ann kein bisschen und sie zieht beharrlich ihr "Meine Sichtweise ist richtig und alle anderen liegen falsch"-Ding durch. Ihre neueste Kreation sind nun Spinnen, die über die Roads laufen.

Im Grunde ist der ganze SLU-Thread pure Comedy, wenn man sich die Zeit nimmt ihn komplett zu lesen. Auf der einen Seite versteht AnnMarie nicht, dass die Bewohner entlang der Mainland-Straßen ihre Idee von "lebendigen Regionen" nicht teilen und auf der anderen Seite versuchen alle anderen vergebens, AnnMarie zu erklären, dass sie ihre Vehikel doch entfernen soll. Ich schätze, dass man in einigen Tagen in diesem Thread zu den Lolcats übergehen wird.

Am Ende stellt sich mir wieder die Frage, wie Linden Lab das Ganze sieht. Einige Lindens lesen ja auch auf SLU. Sie müssten also mitbekommen haben, dass Frau Otoole nicht nur ihre letzten Maßnahmen gegen selbstrezende Vehikel ausgehebelt hat, sondern sie müssten auch sehen, dass es nicht einen einzigen SL-Nutzer (zumindest auf SLU) gibt, der etwas Positives in diesem Vehikel-Griefing sieht.

Links: